19.09.2019

Aktuelles aus Arbeitsbereichen der Prävention (113)

  • Landeskommission Berlin gegen Gewalt (www)
    Jugendwettbewerb "Gewaltlos durch Berlin". Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt feiert 2019 ihr 25-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wird ein Wettbewerb ausgeschrieben, der junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren dazu einlädt, sich künstlerisch in Wort oder Bild mit dem Thema „Gewaltlos durch Berlin“ zu befassen. Der Wettbewerb sucht Beiträge, die sich künstlerisch mit dem Gegenteil von Gewalt beschäftigen. Gewaltdarstellungen sind ausdrücklich nicht erwünscht. Jugendliche und junge Erwachsene können sich allein oder als Gruppe bewerben. Alle Gewinnerinnen und Gewinner präsentieren ihren Beitrag bei der Jubiläumsfeier der Landeskommission am 5. November 2019 in Berlin.

  • Nationales Zentrum für Kriminalprävention (NZK)
    Evaluationsstudie einer schulbasierten Präventionsmaßnahme eines Aussteigers aus dem Bereich Rechtsextremismus. Aussteiger aus extremistischen Szenen sind seit Jahren in der schulischen und außerschulischen Präventionsarbeit tätig. Bislang existierten kaum empirisch fundierte Kenntnisse über die Wirkung solcher Präventionsmaßnahmen. Vor diesem Hintergrund wurde in einem Kooperationsprojekt zwischen dem Nationalen Zentrum für Kriminalprävention und dem Landespräventionsrat Schleswig-Holstein eine Prozess- und Wirkungsuntersuchung einer schulbasierten Primärpräventionsmaßnahme eines Aussteigers aus dem Bereich Rechtsextremismus durchgeführt.

  • Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung Mecklenburg-Vorpommern (www)
    Geschäftsbericht 2018/2019. Als zusätzliches Argument für die Weiterentwicklung der gesamtgesellschaftlichen Präventionsarbeit gibt der Geschäftsbericht einen umfassenden Überblick über die Struktur, die Arbeitsweise und die in den vergangenen zwei Jahren geleistete Arbeit des Landesrates.

  • Schweizerische Kriminalprävention (SKP)
    Aktuelle Broschüre zum Thema "Geschlecht, Gender, Kriminalität". Gesichert ist die Erkenntnis, dass es geschlechtsspezifische Kriminalitätsbereiche gibt. So ist es folgerichtig, dass auch Präventionsmassnahmen geschlechtsspezifisch ausgerichtet sein müssen. - Die Schweizerische Kriminalprävention (SKP) ist eine interkantonale Fachstelle im Bereich Prävention von Kriminalität und Kriminalitätsfurcht. Sie wird von der Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren (KKJPD) getragen und von einer ständigen Kommission der KKJPD, der sogenannten Leitungskommission der Schweizerischen Kriminalprävention, betrieben. 
Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „Aktuelles“