25.07.2022

Neue Studie zur Mediennutzung im Kontext der Reformpädagogik

Weitere News zu dem Thema

Wie lernen Kinder und Jugendliche, mit Medien souverän umzugehen? Welches Medium – analog oder digital – ist zu welchem Zweck und in welchem Alter sinnvoll? Und wie ist vor diesem Hintergrund die Medienbildung an Waldorfschulen und Waldorfkindergärten zu beurteilen? Diesen Fragen geht die aktuelle MünDig-Studie unter der Leitung von Alanus-Professorin Paula Bleckmann nach.

Erstmalig wurde bei der Untersuchung zum Thema „Bildung im digitalen Zeitalter“ neben Tablet- und PC-Einsatz auch an Zettelkästen, Daumenkinos und Bibliotheksbesuche gedacht.

Die neu veröffentlichte MünDig-Studie zum Thema „Mündigkeit und Digitalisierung“ verfolgt das Ziel, den aktuellen Forschungsstand sowie bisher nicht empirisch untersuchte Phänomene zu beleuchten, Zusammenhänge bzw. Einflussfaktoren darzulegen und in den fachwissenschaftlichen Diskurs einzuordnen. Darüber hinaus wurden im Rahmen der Waldorf-Stichprobe „Good Practice-Beispiele“ erfasst und Weiterentwicklungsbedarfe identifiziert. In dieser Onlinebefragung wurden rund 1.000 pädagogische Fachkräfte, 4.000 Eltern sowie 400 Schülerinnen und Schüler befragt.

Quelle: Alanus Hochschule

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de

Weitere News vom Montag, 25. Juli 2022


Bisherige News aus dem Bereich: Aktuelles und Veranstaltungen