12.12.2022

Gewalt und Belästigung am Arbeitsplatz – ein Leitfaden für Arbeitgeber

Erfahrungen mit Gewalt und Belästigung am Arbeitsplatz: Eine erste globale Umfrage der Weltarbeitsorganisation (ILO)

Weitere News zu dem Thema

Die erste globale Umfrage zu Erfahrungen mit Gewalt und Belästigung am Arbeitsplatz zielt darauf ab, ein besseres Verständnis und Bewusstsein für ein Problem zu schaffen, das in komplexen wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Faktoren verwurzelt ist.

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) hat einen Leitfaden für Arbeitgeber veröffentlicht, wie sie Gewalt und Belästigung in der Arbeitswelt ansprechen, verhindern und darauf reagieren können.

Der Leitfaden ist so konzipiert, dass er leicht an nationale Gegebenheiten angepasst werden kann und lokale Gesetze, Richtlinien und Situationen widerspiegelt. Es richtet sich an Mitarbeiter, die für den Umgang mit Gefahren, Risiken und die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter verantwortlich sind. Dazu gehören Mitarbeiter in den Bereichen Personalwesen, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (OSH), Mitarbeiterbeziehungen und Mitarbeiterwohlbefinden. Das IAO-Übereinkommen über Gewalt und Belästigung, 2019 (Nr. 190) ist der erste internationale Vertrag, der das Recht aller auf eine Arbeitswelt frei von Gewalt und Belästigung, einschließlich geschlechtsspezifischer Gewalt, anerkennt.

Seit der Verabschiedung des Übereinkommens hat die ILO eine weltweite Kampagne gestartet, um Unterstützung für seine Ratifizierung und Umsetzung aufzubauen, und ihre Mitgliedsgruppen – Regierungen, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände – Interessengruppen und Akteure der Zivilgesellschaft eingeladen, sich zu beteiligen.

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de

Weitere News vom Montag, 12. Dezember 2022


Bisherige News aus dem Bereich: Aktuelles und Veranstaltungen