01.02.2022

Krisenchat

"UNSERE STORY: Im Frühjahr 2020, während des 1. Corona Lockdowns, häuften sich die Berichte über den Anstieg häuslicher Gewalt. Wir erkannten die Dringlichkeit der Situation und überlegten uns, wie wir den zu beobachtenden Entwicklungen entgegenwirken könnten.

Um junge Menschen in Not effektiv erreichen und unterstützen zu können war uns sofort klar, dass wir das am häufigsten genutzte Kommunikationstool der Zielgruppe verwenden müssen: Den Chat. Unser Angebot ist eine digitale, professionelle psychosoziale Beratung per Chat in Echtzeit, rund um die Uhr, ohne Registrierung, kostenlos und vertraulich.

Die Beratung wird ausschließlich von Fachleuten mit entsprechenden Qualifikationen, Zusatzausbildung und Beratungserfahrung durchgeführt." Quelle: krisenchat

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de

Weitere News vom Dienstag, 1. Februar 2022


Bisherige News aus dem Bereich: Prävention in Zeiten der Corona-Pandemie

01.02.2022