28.07.2019

Aktuelles aus Arbeitsbereichen der Prävention (104)

  • Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen (DVJJ)
    Das Positionspapier der DVJJ zu Altersgrenzen im Jugendstrafrecht sowie weitere  aktuelle Informationen aus den Arbeitsfeldern des Jugendrechts und der Jugendgerichtshilfe finden sich auf dem jetzt komplett neu gestalteten Webportal der Fachvereinigung.

  • Kriminologische Zentralstelle (KrimZ)
    Aufarbeitungsstudie: Sozialwissenschaftliche Analysen und Einschätzungen zur Gewalt bei den Regensburger Domspatzen 1945 bis 1995. (BM-Online, Band 18).

  • Statistisches Bundesamt (DESTATIS)
    Armutsgefährdungsquote 2018. Alleinerziehende und ihre Kinder sind am stärksten von Armut bedroht. Von allen Haushaltstypen weisen Alleinerziehende und ihre Kinder das höchste Armutsrisiko auf: 2018 waren 40,4 % der Personen in Alleinerziehenden-Haushalten im früheren Bundesgebiet und 44,5 % dieser Personen in den neuen Ländern (einschließlich Berlin) armutsgefährdet.

  • Robert Koch-Institut (RKI)
    Adipositasmonitoring. Das individuelle Verhalten ist von zentraler Bedeutung für die Prävention kindlicher Adipositas. Eine ausgewogene Ernährung, viel körperliche Aktivität und ausreichend Schlaf beugen der Entwicklung kindlicher Adipositas vor. Individuelle Verhaltensweisen werden maßgeblich von den Verhältnissen geprägt, in denen Kinder aufwachsen.

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „Aktuelles“