19.02.2022

Einsätze der Bundespolizei in den Ländern

(hib/STO) Die Bundespolizei hat die Länder im Zeitraum von Anfang 2019 bis Ende Januar 2022 laut Bundesregierung in insgesamt 282 Fällen unterstützt. In diesem Zeitraum wurden 224 Einsatzkräfte der Bundespolizei bei Einsätzen in den Ländern verletzt, wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (20/659) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (20/562) weiter ausführt. Danach wurden allein am 29. August 2020 bei einem Unterstützungseinsatz anlässlich einer Versammlung in Berlin 99 Einsatzkräfte der Bundespolizei verletzt. 

Die angegebene Datenlage zur Anzahl der Unterstützungsleistungen bezieht sich auf Einsätze der Bundesbereitschaftspolizei für die Polizeien der Länder aus Anlass von Versammlungen oder besonderen Veranstaltungslagen, wie in der Antwort erläutert wird. Nur in wenigen Fällen fanden danach Einsätze der Bundespolizei für die Länder aus einem anderen Anlass statt wie zum Beispiel bei technischer Unterstützung, Fahndungsmaßnahmen oder Katastrophenschutzmaßnahmen. Die dargestellte Datenlage zur Anzahl der verletzten Einsatzkräfte bezieht sich laut Vorlage auf Unterstützungseinsätze der Bundesbereitschaftspolizei aus Anlass von Versammlungen.

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de

Weitere News vom Samstag, 19. Februar 2022


Bisherige News aus dem Bereich: Präventionspolitik