Kongressprogramm 29. DPT

Vorträge

Montag, 10. Juni 2024

13:00 - 13:45

Prof. Dr. Ludwig Bilz, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Prof. Dr. Eva Groß, Hochschule in der Akademie der Polizei Hamburg
Prof. Dr. Joachim Häfele, Polizeiakademie Niedersachsen
Andreas Arnold, Deutsche Hochschule der Polizei
Prof. Dr. Thomas Görgen, Deutsche Hochschule der Polizei
Dr. Charlotte Nieße, Deutsche Hochschule der Polizei
Janina Hentschel, Stadt Augsburg
Frank Pintsch, Stadt Augsburg
Matthias Kornmann, Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention
Julia Pfrötschner, Bonveno Göttingen gGmbH

14:00 - 14:45

Laura Kapp, Netzwerk der brandenburgischen Frauenhäuser e.V.
Bianca Strzeja, Kontakt- und Koordinierungsstelle für Mädchen*arbeit im Land Brandenburg
Prof., Dr., Dr. jur Grygorii Moschak, Nationale Meeresuniversität in Odessa
Pierre Du Bois, Kleinanzeigen GmbH
Harald Schmidt, Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (DFK)
Heiner Sothmann, Deutsche Verkehrswacht e.V.
Prof. Dr. Marc Coester, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Dr. Anja Meyer, Landespräventionsrat Niedersachsen

15:00 - 15:45

Prof. Dr. Gideon Botsch, Moses Mendelsohn Zenrum, Universität Potsdam
Prof. Dr. Christoph Kopke, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Prof. Dr. Thomas-Gabriel Rüdiger, Polizei des Landes Brandenburg
Dr. Michael Kowalski, Akademie des Niederländischen Koordinators Terrorismusbekämpfung und Sicherheit
Ba Linh Le, Frontline GmbH
Samuel Peter, Frontline GmbH
Michael Wörner-Schappert, jugendschutz.net
Bernd Holthusen, Deutsches Jugendinstitut
Dr. Peter Sicking, Stiftung der Deutschen Lions
EPHK Berko Thomas, Polizeidirektion Görlitz

16:00 - 16:45

Sophie von Bissingen, Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
PhD Macarena Rau, International CPTED Association (ICA)
Céline Sturm, WEISSER RING e.V.
Dr. Anja Blumenthal, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Swen Eigenbrodt, Hessische Polizei
Yannis Marbach, Hessische Polizei
Prof. Dr. Frank Asbrock, Zentrum für kriminologische Forschung Sachsen, TU Chemnitz

17:00 - 17:45

Natalie Gehringer, Max-Planck-Institut zur Erforschung von Kriminalität, Sicherheit und Recht
Adam Ashab, Demokratie und Integration Brandenburg e. V.
Caspar Schliephack, Demokratie und Integration Brandenburg e. V.
Dr. Christoph Meißelbach, Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)
Dr. Reinhold Melcher, Hochschule der Sächsischen Polizei (FH)
Prof. Dr. Thomas Görgen, Deutsche Hochschule der Polizei
Stefanie Horn, Deutsche Hochschule der Polizei
Dr. Sonja King, Bundeskriminalamt
Sandra Michaelis, Bundeskriminalamt

Dienstag, 11. Juni 2024

09:00 - 09:45

Jessica Euler, Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V.
Andrea Hardeling, Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V.
Leslie Morgan Steiner, Washington Post
Tobias Falke, M2B e.V.
Alexander Schüler, Erich Kästner Grundschule Cottbus, eingesetzt durch die Stadt Cottbus/Jugendamt
Frauke Hannes, Behörde für Inneres – Polizei Hamburg
Christiane Wagner, Behörde für Inneres – Polizei Hamburg
Julia Nentzl, Charité – Universitätsmedizin Berlin

10:00 - 10:45

Tabea Fleps, Hochschule für Polizei Baden-Württemberg
Prof. Dr. Thomas Mößle, Hochschule für Polizei Baden-Württemberg
Ingo Siebert, Landeskommission Berlin gegen Gewalt
Frederik Tetzlaff, Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (DFK)
Jessica Euler, Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V.
Tobias Falke, M2B e.V.

11:00 - 11:45

Prof. Dr. Dirk Baier, Universität Zürich/ZHAW
Prof. Dr. Susann Prätor, Polizeiakademie Niedersachsen
Pilar De La Torre, European Forum for Urban Security - Efus
Charlotte Leikert, Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus e. V. (BAG RelEx)
Jamuna Oehlmann, Bundesarbeitsgemeinschaft religiös begründeter Extremismus e. V. (BAG RelEx)
Dr. Ines Hohendorf, Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg
Markus Jenki, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Dr. Moritz Zemann, Disy Informationssysteme GmbH
Christine Liermann, Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention
Frederik Tetzlaff, Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (DFK)
Laura Treskow, Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen e.V.

12:00 - 12:45

Frederick Groeger-Roth, Landespräventionsrat Niedersachsen
Vivien Voit, FINDER Akademie
Maximilian von Heyden, FINDER Akademie
Dr. Sung-Hoon AN, Korean Institute of Criminology and Justice (KICJ)
Dr. Cheonhyun LEE, Korean Institute of Criminology and Justice (KICJ)
Harkmo Daniel PARK, Korean Institute of Criminology and Justice (KICJ)
Dr. Jee Young YUN, Korean Institute of Criminology and Justice (KICJ)
Marcus Kober, Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention
Annes Vlog, Polizei Land Brandenburg
Detlev Schürmann, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Christian Weicht, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Dr. Katharina Witterhold, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

13:00 - 13:45

Dr. Tim Lukas, Bergische Universität Wuppertal
Jacqueline D. Oppers, Bergische Universität Wuppertal
Dr. Sophie Reimers, Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V.
Bernadette Hof, Bundeskriminalamt
Fabian Mayer, Bundeskriminalamt
Francesca Müller, Bergische Universität Wuppertal
Dr. Bo Tackenberg, Bergische Universität Wuppertal

14:00 - 14:45

Maria Melzer, Charité Universitätsmedizin Berlin
Dipl.-Psych. Kerstin Sischka, Charité Universitätsmedizin Berlin
Dr. Karola Kurr, Deustche Sportjugend im DOSB
Dr. Maike Meyer, Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen
Dr. Kai Denker, TU Darmstadt
Dr. Vincent Knopp, Hessische Hochschule für öffentliches Management und Sicherheit (HöMS)
Carina Kneip, Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz
Michael von Focht, Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz
1 Firmenvortrag/-infostand oder in Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen.