09. Prävinar – Mobbingprävention als Thema der Lehrkräfteausbildung

Prof. Dr. Günter Dörr
Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention
Christine Liermann
Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention
Dr. Sebastian Wachs
Universität Potsdam

Obwohl Erfahrungen mit Mobbing in der Schule ein zentrales Entwicklungsrisiko für das Wohlbefinden von Heranwachsenden darstellen, kommt die Vermittlung von Kompetenzen im Bereich der Mobbing-Prävention in der universitären Lehrkräfteausbildung zu kurz. Die daraus resultierende mangelnde pädagogische Professionalität beim Umgang mit Mobbing lässt einen Handlungsbedarf deutlich werden. Gerade die universitäre Ausbildung von Lehrkräften kann bei der Vermittlung von Präventionskompetenzen eine Schlüsselrolle zukommen, da hier alle Studierenden erreicht werden.

Vor diesem Hintergrund entwickelt die Universität Potsdam in Kooperation mit der Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention eine Lehrveranstaltung zum Thema Mobbing. Inhaltlich werden das Erkennen, die Intervention sowie die Prävention von Mobbing in der Schule thematisiert. Neben Wissenszuwachs und Einstellungsveränderung steht ein Zuwachs von Handlungskompetenz im Fokus. Die Zielerreichung wird mit einem entsprechenden Evaluationskonzept überprüft. Langfristig soll die Lehrveranstaltung als Präsenzveranstaltung sowie als Blended-Learning-Veranstaltung Lehrerbildner*innen kostenfrei zur Verfügung stehen. In dem Prävinar werden aktuelle Erkenntnisse der Mobbing-Prävention zusammengefasst sowie das didaktische Konzept der Lehrveranstaltung, ausgewählte Materialien und das Evaluationsdesign vorgestellt und diskutiert.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5206

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Schule Mobbing