PRIMO - Prävention und Intervention am Beispiel Mobbing. Ein Angebot für Lehrkräfte

Prof. Dr. Günter Dörr
Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention
In dem Projekt PRIMO – Prävention und Intervention von Mobbing, entwickeln wir seit 2019 verschiedene Qualifizierungsangebote für die Aus- und Fortbildung von Lehrkräften. PRIMO richtet sich an Dozentinnen und Dozenten in der Lehrkräftebildung, die das Thema "Mobbing" und den Umgang von Lehrkräften mit diesem Gewaltphänomen aufgreifen möchten.
Für flexibel nutzbare Konzeptionen (online-, präsenz- oder blended learning-Ansätze) stehen drei Module "Erkennen, Handeln, Vorbeugen" zur Verfügung mit dem Ziel, Lehrkräften Forschungswissen aus dem Themenfeld sowie praktische Handlungskompetenzen zu vermitteln. PRIMO steht in unterschiedlichem Umfang für die universitäre-, aber auch Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften kostenlos zur Verfügung. Das Format wurde von Dr. S. Wachs (Universität Potsdam) und Prof. Dr. G. Dörr (ehem. Direktor des Landesinstitutes für Präventives Handeln) entwickelt.
Die Entwicklung von PRIMO wurde durch eine Projektförderung des Bundesministeriums der Justiz (BMJ) ermöglicht.
Poster (PDF)Deutsch

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/6206

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Prävention Mobbing Lehrkräftefortbildung