Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

Für die Teilnahme am 25. DPT-Digital können Sie sich auch heute noch online anmelden. Sie erhalten damit auch die Gelegenheit, dem DPT im Rahmen der Evaluation ein Feedback zu geben.

DPT-Infopool

2020 ist der DPT digital. Auf den Kacheln unten finden Sie das umfangreiche Kongressprogramm des 25. Deutschen Präventionstages, so wie es als Präsenzkongress geplant war. Zusätzlich erhalten Sie viele weitere digitale Infomaterialien zu den relavanten Themen und Institutionen der Prävention

Die Beschreibungen der Beiträge sind durch Videoclips, Präsentationen, Texte und vieles mehr ergänzt. Durch verschiedene Filtermöglichkeiten finden Sie schnell die gesuchten Informationen.

Sie können das Kontaktformular rechts neben dem jeweiligen Beitrag für Ihre Fragen oder zur Anbahnung eines direkten Kontaktes zu einer Person oder Institution nutzen.

Programm-Änderungen und auch neu eingestellte Medien bekommen angemeldete Teilnehmende direkt zugesendet, genau wie weitere aktuelle Informationen – Zur Anmeldung.

Internationales Forum

Radicalisation Awareness Network (RAN)
Vladimir Stojanov, Ministry of Interior of Republic of Serbia
Dr. Chien Huang, FU JEN Catholic University
Dr. Miriam K. Damrow, Institut für Medizinische Psychologie der Universitätsmedizin Greifswald
Dr. Yvonne Seidler, Fachstelle Hazissa
Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß, Hochschule Merseburg
Monika Egli-Alge, Forio AG
Prof. Dr. Damian Miller
Prof. Dr. Jürgen Oelkers, Universität Zürich
Harkmo Daniel Park, Korean Institute of Criminology (KIC)
Dr. Jee-Young Yun, Korean Institute of Criminology (KIC)
Es wurden Medien bereitgestellt.
Anno Bunnik, University of Groningen
Dr. Oskar Josef Gstrein, Campus Fryslan / University of Groningen
Es wurden Medien bereitgestellt.
Dr. Stijn Aerts, European Crime Prevention Network (EUCPN)
Prof. Dr. Herbert Scheithauer, Freie Universität Berlin
Christina Foerch Saab, Fighters for Peace
Pilar De La Torre, European Forum for Urban Security (EFUS)
Siria Gastelum, Global Initiative Against Transnational Organized Crime (GI)
Berit Kieselbach, World Health Organization (WHO)
Dr. Kathrin Lorenz, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit und Entwicklung GmbH (GIZ)
Es wurden Medien bereitgestellt.
Prof. Dr. Bernd-Rüdeger Sonnen, Universität Hamburg
Prof. Dr. Howard Zehr, Eastern Mennonite University, Harrisonburg, VA (USA)
Es wurden Medien bereitgestellt.
Petra Guder, Transatlantischer Dialog/GMAD e. V.
Professor Joanna Shapland, University of Sheffield
Es wurden Medien bereitgestellt.
Prof. Dr. Caroline L. Davey, University of Salford
Andrew B. Wootton, University of Salford
Prof. Dr. Won-Sang Lee, Juristische Fakultät der Chosun Uni
Dr. Cheonhyun Lee, Korean Institute of Criminology (KIC)
Es wurden Medien bereitgestellt.
Christina Foerch Saab, Fighters for Peace
Tilman Weinig, INSIDE OUT e.V.
Berit Kieselbach, World Health Organization (WHO)