AB-Bau von Gewalt durch Sicherheitstechnik und UM-Bau

Detlev Schürmann
Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention (DFK)

Die Lebens-, Arbeits- und Aufenthaltsqualität in Städten und Gemeinden wird von zahlreichen Indikatoren beeinflusst. Der Instandhaltungszustand öffentlicher Einrichtungen und Anlagen bzw. ein vernachlässigtes Stadtbild können das Sicherheitsgefühl und die Standortauswahl negativ beeinflussen.
Die Reduzierung und Vermeidung von Gewalt an und in öffentlichen Einrichtungen, Plätzen und Verkehrsanlagen sowie am Arbeitsplatz - nur eine Frage der Verhaltensprävention?

Der Einbau von Sicherheitstechnik und Umbaumaßnahmen bestehender kommunaler Infrastruktur kann Gebäude und Arbeitsplätze sicherer machen. Planerische Umgestaltung unter Berücksichtigung städtebaulicher Kriminalprävention ist geeignet, Tatgelegenheiten im öffentlichen Raum zu vermeiden, das Entdeckungsrisiko zu erhöhen sowie das Sicherheitsgefühl zu steigern.

Im Rahmen des KfW-Förderprogramms "IKK - Barrierearme Stadt" werden schon jetzt investive Maßnahmen zum Barriereabbau sowie zum alters- und familiengerechten Umbau der kommunalen Infrastruktur unterstützt. Die KfW-Bankengruppe und das Deutsche Forum für Kriminalprävention beraten derzeit über hinausgehende Möglichkeiten finanzieller Förderung von integrativen sicherheitssteigernden und stadtbildverträglichen Maßnahmen an öffentlichen Einrichtungen, Plätzen und Verkehrsanlagen sowie der Steigerung der Mitarbeitersicherheit am Arbeitsplatz vor Übergriffen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/4139

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt Opferschutz Sicherheitstechnik Finanzanreize