Forschungsprojekt: Praxis und Perspektiven der Kooperation von Sicherheitsbehörden und Zivilgesellschaft im Handlungsfeld der Verhinderung vorurteilsgeleiteter Straftaten

Akronym: Vorurteilsgeleitete Straftaten
Gefördert durch: BMI
Förderungszeitraum: November 2017 bis Dezember 2019
Weitere Informationen zum Projekt

zurück zur Übersicht

Ähnliche Forschungsprojekte

Titel Status
Countering Propaganda by Narration Towards Anti-Radical Awareness (CONTRA) abgeschlossen
Cyberangriffe gegen Unternehmen laufend
Die Konstruktion von Räumen im Kontext von Sicherheit: Raumwissen bei der Polizei (KORSIT) laufend
Dschihadismus im Internet (DiI) laufend
Evaluation des Boxenstopp-Schulprogramms „Wir für uns - Eine Schule mit Identität ist eine Schule mit Zukunft“ an der Grundschule Schwärzesee Eberswalde abgeschlossen
Extremistische Bestrebungen in Social Media Netzwerken: Identifikation, Analyse und Management von Radikalisierungsprozessen (X-SONAR) laufend
Fehler und Wiederaufnahme im Strafverfahren laufend
Häusliche Gewalt in Familien mit Kindern: Was passiert nach einer polizeilichen Wegweisungsverfügung? (Wegweisung) laufend
Legalbewährung nach der Entlassung aus dem offenen Vollzug: Eine Vergleichsstudie laufend
Migration und Sicherheit in der Stadt (Migsst) laufend
Monitoring zum Stand der Prävention sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen abgeschlossen
Policy recommendation and improved communication tools for law enforcement and security agencies preventing violent radicalisation (Pericles) laufend
Radikalisierung im digitalen Zeitalter – Risiken, Verläufe und Strategien der Prävention (RadigZ) laufend
Religiöser Extremismus und Radikalisierung aus Migrations- und Integrationstheoretischer Perspektive (RADIKAL) abgeschlossen
Sicherheit im Bahnhofsviertel (SIBA) laufend

Forschungsprojekte, die ebenfalls durch „BMI“ gefördert wurden

Titel Status
Aktuelle Begriffe, Akteure und Trends salafistischer (Online-) Diskurse und Implikationen für die Praxis der Radikalisierungsprävention (ABAT Online-Salafismus) abgeschlossen
Entwicklung von Evaluationskriterien in der Extremismusprävention (EEE) abgeschlossen
Evaluationsdesigns für Präventionsmaßnahmen – Multimethodische Ansätze zur Wirkungsermittlung und Qualitätssicherung in der Extremismusprävention sowie den Schnittstellen zur Gewaltprävention und politischen Bildung (PrEval) laufend


zurück zur Übersicht