Im Kölner Forum gibt es insgesamt 45 Beiträge, unterteilt in Ausstellung, Sonderausstellung, Posterpräsentationen und Prävention in Aktion, Vorträge, Projektspots, Presentation on Demand, Bühnen- und Filmbeiträge.
Spannend zur Berichterstattung aus Köln ist der Facebook-Auftritt der Stadt Köln.

Kölner Forum

Im Kölner Forum gibt es 27 Ausstellungsbeiträge, unterteilt in Ausstellung, Sonderausstellung, Posterpräsentationen und Prävention in Aktion; fünf Vorträge; zwei Projektspots; bislang eine Presentation on Demand; drei Bühnen- und drei Filmbeiträge. Zur Weiterleitung verwenden Sie einfach den Link www.praeventionstag.de/go/koelnforum.

Trailer der Stadt Köln vor der Pandemie!

Grußwort von Henriette Reker aus dem letzten Jahr.

Weitere Infos auf dem Facebook-Auftritt der Stadt Köln.

Vorträge

Mo, 12:30 - 13:30
Steigende Gewalt gegen Beschäftigte – Prävention in Köln
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die einen Einblick in die Gewaltprävention in einer Kommune (Stadtverwaltung Köln) erhalten möchten und konkrete Lösungen zum Thema Übergriffe auf Personal erwarten.
Dolores Burkert, Stadt Köln - Zentrum für Kriminalprävention und Sicherheit (ZKS)
Mo, 14:00 - 15:00
(Eine) 180 Grad Wende in der Präventionsarbeit
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich inspirieren lassen wollen durch neue, innovative Präventionsansätze, die von der Zielgruppe getragen werden.
Mimoun Berrissoun, 180 Grad Wende
Numan Özer
Mo, 15:30 - 16:30
Legal-Highs: Neue Drogen, neue Vertriebswege, neue Gefahren?
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich über legale und illegale "Neue Psychoaktive Substanzen" (NPS), deren Vertrieb über das Internet und die rechtliche Situation informieren möchten. Diese Drogen werden auch als legal highs, Kräutermischungen oder Badesalze bezeichnet.
Ralf Wischnewski, Drogenhilfe Köln gGmbH
Mo, 17:00 - 18:00
Innovative Radikalisierungsprävention: „Spiel dich frei!“
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für neue und niederschwellige Lösungsansätze für die Herausforderungen von heute und morgen in der Präventionsarbeit in Schule und Jugendhilfe interessieren. Und diejenigen, die auch davon überzeugt sind, dass man zusammen mehr bewirken kann.
Dennis Diedrich, Rheinflanke gGmbh
Rabeya Müller, Zentrum für islamische Frauenforschung
Di, 13:30 - 14:30
Vorstellung des Projektes EDELGARD
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die die vier Bausteine des Projektes EDELGARD kennenlernen möchten und insbesondere auch mitmachen möchten. Wir möchten gerne weitere schützende Orte in Köln gewinnen. Was Sie dafür tun können, werden Ihnen die Referentinnen vermitteln.
Gesine Qualitz, Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt im öffentlichen Raum
Marina Walch, Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt im öffentlichen Raum

Projektspots

Di, 10:00 - 10:30
Balu und Du – Wirksames Mentoring für Grundschulkinder
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für wirksame Mentoringprogramme und Möglichkeiten zum Ausgleich von Bildungsungerechtigkeiten interessieren.
Lisa Gregor, Balu und Du e.V.
Di, 11:00 - 11:30
Präventiver Kinderschutz im Stadtteil Kalk
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die ein Beispiel für eine über viele Jahre hinweg gewachsene Präventionskette für den Kinderschutz kennenlernen wollen. Zur Nachahmung empfohlen!
Lars Hüttler, Deutscher Kinderschutzbund OV Köln e.V.
Maria Schweizer-May
Di, 12:00 - 12:30
Was alles ist Gewalt? Menschen mit Behinderung schützen!
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die in der Behindertenhilfe arbeiten, Pädagog*innen, Heimleiter*innen, Werkstattmitarbeiter*innen, Angehörige, rechtliche Vertreter*innen, Berater*innen aus unterschiedlichen Bereichen.
Ellen Romberg, Selbstbestimmt Leben Behinderter Köln e. V.

Workshops

Mo, 09:00 - 10:30
Das Gesetz zur Stärkung der Verfahrensrechte von Beschuldigt
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für Kooperationsformen von Staatsanwaltschaften, Polizei und Jugendhilfe im Strafverfahren interessieren.
Felix Baenisch, Staatsanwaltschaft Köln
Professor Dr. Theresia Höynck, Universität Kassel

Infostände / Information Stands

180 Grad Wende
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die an einem innovativen Ansatz der Radikalisierungsprävention aus der Zielgruppe heraus interessiert sind.
Aidshilfe Köln e.V.
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die mit Schüler:innen/ Jugendlichen ab dem 13. Lebensjahr arbeiten. Klient:innen betreuen, die ein erhöhtes Risiko für HIV, Hepatitis C oder STI haben. Menschen die Interesse am Thema sexuelle Gesundheit haben.
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Köln e.V.
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die neugierig auf die Chancen und Möglichkeiten der Gewaltprävention sind und sich bei uns über praxisnahe Angebote in Köln informieren wollen
Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V. (AJS)
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich im Themenfeld des erzieherischen Kinder- und Jugend(medien)schutzes bewegen. Denen es am Herzen liegt, Kinder und Jugendliche zu unterstützen, sich zu selbstbestimmten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu entwickeln.
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich zum Thema "Suchtprävention" informieren wollen.
Comic On! Theaterproduktion
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die Kindern und Jugendlichen auf einer emotionalen Ebene mittels Theater wichtige Präventionsthemen wie Cybermobbing, Medienkompetenz und Meinungsbildung näherbringen wollen. Unsere Theaterstücke und das Hörspiel gibt es jetzt auch digital!
Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für den Ansatz der Kommunalen Konfliktberatung interessieren und gesellschaftliche Konflikte vor Ort konstruktiv angehen und als Chance für Veränderung nutzen möchten.
HennaMond e.V.
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die Offen für neue Eindrücke sind, sich vernetzen möchten, Rat und Hilfe suchen
JUGEND SUCHT BERATUNG KÖLN und MIKADO/StandUp
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich über Angebote für Kinder/ Jugendliche mit einem suchtkranken und/ oder psychisch kranken Elternteil und über Angebote der Suchtprävention und Beratung/ Begleitung von konsumierenden/ abhängigen jungen Menschen informieren möchten.
Landesfachstelle Prävention sexualisierte Gewalt NRW (PsG.nrw)
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich als Fachkräfte freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe in NRW über Prävention sexualisierter Gewalt an Mädchen* und Jungen* informieren wollen oder als Akteur*innen / Multiplikator*innen in der Prävention arbeiten.
Landeskoordination der Anti-Gewalt-Arbeit für Lesben, Schwule und Trans* in NRW / rubicon e.V.
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich über Diskriminierung und Hasskriminalität gegen LSBT*I*Q informieren möchten und Vernetzung suchen, um sich gemeinsam mit uns für ein diskriminierungs-und gewaltarmes gesellschaftliches Zusammenleben zu engagieren.
Pänz Up! c/o Looks e.V.
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die an ihrer Schule Workshops für männliche Schüler anbieten wollen, die (a) sexualpädagogische und gewaltpräventive Methoden beinhalten und (b) sich gegen (sexualisierte) Gewalt an Kindern und Jugendlichen richten.
Queeres Netzwerk NRW
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die eine vielfältige Gesellschaft gestalten wollen! Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Beratung, Selbsthilfe, Jugend- und Bildungsarbeit, im Zusammenhang mit Rassismus- und Migrationserfahrung uvm. sind Themen des Queeren Netzwerks NRW.
Rheinflanke gGmbh
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für neue und niederschwellige Lösungsansätze für die Herausforderungen von heute und morgen in der Präventionsarbeit in Schule und Jugendhilfe interessieren. Und diejenigen, die auch davon überzeugt sind, dass man zusammen mehr bewirken kann.
Stadt Köln - Amt für Gleichstellung von Frauen und Männern
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für ein innovatives Kölner Projekt interessieren, das in mehrfacher Hinsicht gegen Gewalt an Frauen und Mädchen wirkt: mit konkreten Angeboten wie den schützenden Orten, einem Beratungsmobil und mit Aufklärung und Sensibilisierung der Menschen.
Stadt Köln - Amt für Schulentwicklung - Kulturelle Bildung
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die die sich für Kulturelle Bildung als Instrument für Integration und Stärkung von Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen interessieren.
Stadt Köln - Amt für Schulentwicklung, Schulsozialarbeit
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich über Schulsozialarbeit informieren möchten.
Stadt Köln - Feuerwehr Köln
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich über den Blickwinkel einer der größten Feuerwehren Deutschlands auf das Thema Prävention informieren wollen.
Stadt Köln - Kölner Haus des Jugendrechts
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für die Zusammenarbeit in Kooperationsformen wie Häusern des Jugendrechts interessieren.
Stadt Köln - Schulpsychologischer Dienst
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die an Schulen professionell arbeiten und sich über den Tätigkeitsbereich sowie Angebote des Schulpsychologischen Dienstes im Bereich der Krisen- und Gewaltprävention informieren möchten.
Stadt Köln - Zentrum für Kriminalprävention und Sicherheit (ZKS)
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für urbane Sicherheit und die damit verbundenen Strukturen in einer Großstadt interessieren. Das ZKS stellt Ihnen "ZeMAG", die erste Datenbank die "gefährliche Personen" zum Schutz von Mitarbeitenden in einer Kommune erfasst, vor.
Zartbitter e.V. Köln
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für lebensfrohe Konzepte der Prävention gegen sexualisierte Gewalt interessieren.

Sonderausstellungen

Ungehörte Stimmen
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die Offen für neue Eindrücke sind, sich vernetzen möchten, Rat und Hilfe suchen
"Was ich anhatte..."
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich über das Thema sexualisierte Gewalt gegen Frauen informieren möchten.

Posterpräsentationen

Das Tagebuchtool - Dokumentation neu gedacht! Balu und Du e.V.
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die Mentor:innen in ihrem Engagement für sozial benachteiligte Kinder umfassend pädagogisch begleiten und durch regelmäßiges Feedback in ihrem Ehrenamt unterstützen möchten.
Julia De Juan, Balu und Du e.V.

Prävention in Aktion

Exkursion / Lokale Präventionsarbeit am Beispiel "Wendepunkt" in Köln-Kalk
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die an einem innovativen Ansatz der Radikalisierungsprävention aus der Zielgruppe heraus interessiert sind.
Angebote zur sportbasierten Kompetenzentwicklung und zur Gewalt- und Mobbingprävention
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für innovative sportbasierte Ansätze und Best Practice in der Präventionsarbeit an einem außerschulischen Lernort in großstädtischem Milieu interessieren.
Stadtbibliothek Köln, Stadtteilbibliothek Kalk
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die Bibliotheken nur aus ihrer Kindheit kennen.

Theater & Filme

Bühnenprogramm-Flyer als PDF für Kölner Bildungseinrichtungen.
CHAMPS- WIR statt IHR
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die sich für theaterpädagogische Ansätze in der Jugendbildung interessieren oder einen Einblick in mögliche Formen der Auseinandersetzungen mit demokratischen Grundwerten und Zivilcourage gewinnen möchten.
Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Medien einsetzen möchten.
Das Bürgermeistermädchen
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die mit Kindern mit und ohne Migrationshintergrund arbeiten und sich für Themen wie Politische Bildung bei Kindern sowie Kinderrechte interessieren.
Paradiesvögel im Wunderland
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die mit Roma- und Sinti-Kindern und -Jugendlichen arbeiten sowie sich mit Fragen der Selbstermächtigung befassen. Ebenso geht es um Möglichkeiten, die Protagonisten ihre Erfahrungen selbst erarbeiten und darstellen zu lassen.
Ausgetrickst - Nicht mit uns!
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die ihr Eigentum schützen wollen und Infos zum Schutz von Eigentum von Angehörigen erhalten möchten.
upDATE, Theaterstück für Jugendliche zu den Themen Sexting und Cybermobbing
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die Jugendlichen einen emotionalen Zugang zu den Themen Cybermobbing, Sexting und Medienkompetenz sowie Sexualentwicklung und Diversität auf Augenhöhe ermöglichen möchten.

Presentation on Demand (PoD)

Schlamperjan - ein Beitrag zur kriminalpräventiven Jugendarbeit
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die in Schulen und in Kinder- und Jugendeinrichtungen Präventionsarbeit gegen Mobbing und Gewalt leisten wollen.
Elke Pop, Bund Deutscher Kriminalbeamter / KripoAkademie
Zwangheirat und Ehrenmord in Deutschland
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die Offen für neue Eindrücke sind, sich vernetzen möchten, Rat und Hilfe suchen.
Sonja Bläser, HennaMond e.V.
Kooperationsmöglichkeiten bei der Prävention von Cybercrime
Bei diesem Beitrag sind diejenigen richtig, die Sie interessieren sich für die Entwicklung einer crossmedialen Präventionskampagne als Teil eines Fachkonzeptes, mit dem Schwerpunkt Kreativität und Inspiration, im Themenbereich Cybercrime und paralleler Wirkungs- Prozess und formativer Evaluation.
Kriminalhauptkommissar Hans Jürgen Hülsbeck, Landeskriminalamt NRW