Erste präventive Erfahrungen mit dem Stalking-Bekämpfungsgesetz

Prof. Dr. Helmut Fünfsinn
Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main

Landespräventionsrat Hessen - Hessisches Ministerium der Justiz

Das Stalking-Bekämpfungsgesetz ist seit dem 1. April 2007 in Kraft. Die Aufnahme des Straftatbestandes in das Kernstrafrecht hat zu einer Vielzahl von Strafanzeigen geführt, die aber nicht mit einer entsprechenden Anzahl von Verurteilungen einhergeht. Der Beitrag versucht sowohl die Erfahrungen der Strafjustiz, aber auch vor allem die ersten präventiven Erfahrungen, die sich aus dem Anwendungsbereich der Norm ergeben, zu beleuchten.

Erste, noch wenig abgesicherte Erkenntnisse zeigen, dass die durchaus bestehenden Schwierigkeiten in der strafrechtlichen Aufarbeitung der Thematik sich nicht zwingend auf die präventiven Wirkungen der neuen Strafnorm durchschlagen. Zumindest bei den kriminalpräventiven Akteuren scheint sich die Handlungssicherheit durch die Strafnorm gesteigert zu haben.

Zitation

When citing this document please refer to the following:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/678

Copyright notice:

For documents that are offered electronically the copyright law applies.
In particular:
Single copies or print-outs must only made for private use (§53). The reproduction and distribution is only allowed with the approval of the author. The user is responsible for following these laws and can be held liable for any abuse.

verwandte Schlüsselbegriffe

Strafe Strafrecht Bekämpfung Stalking Gesetz Erfahrung