Forschungsprojekt: Wie wollen wir miteinander sprechen? Surveyexperimente zu Meinungsfreiheit und der Regulierung von Hate Speech

Gefördert durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Förderungszeitraum: Juni 2020 bis Mai 2022
Weitere Informationen zum Projekt

zurück zur Übersicht

Ähnliche Forschungsprojekte

Titel Status
Inspiring CitizeNS Participation for Enhanced Community PoliCing AcTions (Inspec2t) abgeschlossen
Internationaler Rechtspopulismus im Kontext globaler ökologischer Krisen (IRÖK) laufend
Local Institutions against violent Extremism (LIAISE 2) abgeschlossen
Local young leaders for inclusion (LOUD) laufend
Mitte-Studie 2018 - Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland (Mitte-Studie) abgeschlossen
Partnership Against Violent Radicalisation in Cities (PRACTICIES) abgeschlossen
Politische Konfliktregulierung und gesellschaftlicher Zusammenhalt laufend
Radicalisation, Secularism and the Governance of Religion: Bringing together European and Asian Perspectives (GREASE) laufend
Rechtspopulismus und rechtsextreme politische Bewegungen in Frankreich und ihr Zusammenhang mit Entwicklungen im Maghreb und im östlichen Europa laufend
Sicherheit und gesellschaftlicher Zusammenhalt laufend
Soziale Identität und gesellschaftlicher Zusammenhalt: Welche Anerkennungsdefizite bedrohen die soziale Kohäsion? laufend
Supervised Drug Consumption Facilities to Instill Harm Reduction and Social Cohesion at Local Levels (SOLIDIFY) abgeschlossen

Forschungsprojekte, die ebenfalls durch „Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)“ gefördert wurden

Titel Status
AC-Detektorchip zum Schutz von Einsatzkräften (ACDC) abgeschlossen
Adaptives Resilienz Management im Hafen (ARMIHN) abgeschlossen
Aufrechterhaltung der ambulanten Pflegeinfrastrukturen in Krisensituationen – Organisatorische Konzepte zur Resilienzerhöhung (AUPIK) abgeschlossen
Automatisierte Detektion interventionsbedürftiger Situationen durch Klassifizierung visueller Muster (ADIS) abgeschlossen
Automatisiertes Detektions-, Melde- und Leitsystem für Rettungskräfte - Rettungskette neu denken (ADLeR) abgeschlossen
Biologische Gefahren: Analyse und integrierte Einschätzung von Risiken (BIGAUGE) laufend
Desinformation im Internet aufdecken und bekämpfen (DORIAN) abgeschlossen
Dschihadismus im Internet (DiI) laufend
Entwicklung von Handlungsempfehlungen für die pädagogische Praxis zum fachlichen Umgang mit sexualisierter Gewalt mit digitalem Medieneinsatz (HUMAN) laufend
Erkennung von Radikalisierungszeichen in Sozialen Medien (ERAME) laufend
Finanzkriminalität: Analyse von Bedrohungs­szenarien für moderne Zahlungssysteme (FINANTIA) laufend
Heuristische Resilienzanalysen für Kommunen mittels Datenraumfunktionalitäten (HERAKLION) laufend
Internationaler Rechtspopulismus im Kontext globaler ökologischer Krisen (IRÖK) laufend
Legitimation des Notfalls - Legitimationswandel im Notfall (LegiNot) laufend
Optimierung der Risiko- und Krisenkommunikation von Regierungen, Behörden und Organisationen der Gesundheitssicherung (MIRKKOMM) laufend
Parallelstrukturen, Aktivitätsformen und Nutzerverhalten im Darknet (PANDA) laufend
Pluralisierung lokaler urbaner Sicherheitsproduktion (PluS-i) laufend
Politische Konfliktregulierung und gesellschaftlicher Zusammenhalt laufend
Polizeiliche Gewinnung und Analyse heterogener Massendaten zur Bekämpfung organisierter Kriminalitätsstrukturen (PEGASUS) laufend
Rechtspopulismus und rechtsextreme politische Bewegungen in Frankreich und ihr Zusammenhang mit Entwicklungen im Maghreb und im östlichen Europa laufend
Resilienz der Bargeldversorgung – Sicherheitskonzepte für Not- und Krisenfälle (BASIC) abgeschlossen
Resilienz und Sicherheit - Ein Programm zur Primärprävention sexuellen Missbrauchs in Kindertageseinrichtungen (ReSi) abgeschlossen
Resilienz von Einsatzkräften bei eigener Betroffenheit in Krisenlagen (REBEKA) abgeschlossen
Sicher Leben in Freiburg: Resilienzmanagement für die Stadt (FreiburgRESIST) abgeschlossen
Sicherheit und gesellschaftlicher Zusammenhalt laufend
Soziale Identität und gesellschaftlicher Zusammenhalt: Welche Anerkennungsdefizite bedrohen die soziale Kohäsion? laufend
Stärkung städtischer Resilienz am Beispiel von Pandemien: Reflexionsraum für kommunales Krisenmanagement (PanReflex) laufend
Systemvertrauen und Krisenmanagement: Ein interaktives Expertenaustauschsystem zur Stärkung gesellschaftlicher Resilienz (ESR) abgeschlossen
Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung unbegleiteter junger Flüchtlinge durch gestufte Behandlungsangebote (BETTER CARE) laufend
Zivilgesellschaftliche und betriebliche Kontinuität durch sozio-technische Vernetzung in Katastrophenlagen (KontiKat) laufend


zurück zur Übersicht