Erfassung der raumbezogenen Sicherheitsbelange von Kindern

Jan Abt
Deutsches Institut für Urbanistik
Marie von Seeler
Universität Hildesheim

Obwohl vor allem Minderjährige eine besonders verletzliche Gruppe darstellen, wurde den Sicherheitsbedürfnissen von Kindern und Jugendlichen in der Forschung bisher nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Die sichere Nutzung von öffentlichen Plätzen und Einrichtungen sowie des direkten Wohnumfeldes – grade auch durch Kinder und Jugendliche – muss jedoch ein zentrales Anliegen von Städten und Gemeinden sein.

Aus diesem Grund wurden im Rahmen von INERSIKI passgenaue Instrumente für Polizei und Jugendarbeit entwickelt, mit denen sich die Raumwahrnehmung und Aspekte der Sicherheit aus der Perspektive der Kinder und Jugendliche erfassen lassen. Erforderlich sind Methoden, die Ki&Ju ansprechen und das sensible Thema eigener Unsicherheitserfahrungen adressieren können. Zentral ist zunächst aber das Bewusstsein der verantwortlichen Akteure, diesen Aspekt als Gegenstand der eigenen Arbeit zu begreifen.

INERSIKI entsteht in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Berlin, dem Deutschen Institut für Urbanistik, dem Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf und der Universität Hildesheim (Institut für Psychologie) und wird durch das BMBF gefördert. Im Vortag werden Einblicke in die Methodenkonzeptionen, einzelne Methoden selbst sowie Ergebnisse der Feldforschung unter dem Einsatz dieser Instrumente präsentiert.
Erfassung der raumbezogenen Sicherheitsbelange von Kindern

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5429

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Polizei Methoden urbane Sicherheit Kinder- und Jugendhilfe Sicherheitsempfinden Kommunales