Aktion Gemeinwesen und Beratung e.V.

Nr. 1005

Aktion Gemeinwesen und Beratung e.V.

20. + 21. Mai 2019
Infostand
Convention Hall I, Standnummer: 1005
Abstract:
Das Modellprojekt „CleaR – Clearing gegen Radikalisierung“ wird derzeit an sechs Schulen in Nordrhein-Westfalen und Berlin durchgeführt und von der Bundeszentrale für politische Bildung finanziert. Den Mittelpunkt des Modellprojekts bildet das siebenstufige Clearingverfahren. Dieses hochstrukturierte Verfahren soll im Rahmen des Projekts erprobt und an den Schulen implementiert werden. Hierbei richtet sich das Clearingverfahren im Kern auf die Unterbrechung von Radikalisierungsprozessen
Die Zeit des Heranwachsens ist geprägt durch physische und psychische Entwicklungsprozesse, die mitunter mit schwierigen altersspezifischen Entwicklungsaufgaben einhergehen. Diese Lebensphase ist sowohl von Verunsicherung und Instabilität als auch manchmal durch extreme Provokation gegenüber Eltern, Lehrkräften und anderen Autoritäten gekennzeichnet.
All diese Ausdrucksformen werden erst dann problematisch, wenn gewaltorientierte, menschenfeindliche oder demokratiefeindliche Äußerungen und Haltungen zu einem Bruch mit dem bisherigen Umfeld führen. Besonders problematisch wird es dann, wenn Jugendliche bereit sind ihre Überzeugungen mit Gewalt durchzusetzen oder auf Überwältigung abzielen.
Kontaktdaten:
Aktion Gemeinwesen und Beratung e.V.
Himmelgeister Str. 107
40225 Düsseldorf