Sicherheit im Umgang mit neuen Medien - eine Herausforderung für die Polizei

Harald Schmidt
Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK)

Egal ob Digital Native, Digital Immigrant oder Silver Surfer - die neuen Medien sind fixer Bestandteil des Alltags. Doch das Netz bietet nicht nur ungeahnte Möglichkeiten, es birgt auch unzählige Gefahren. Deshalb fördert die Polizeiliche Kriminalprävention die Medienkompetenz insbesondere von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Lehrkräften. Denn gerade die Generation 2.0 nutzt oftmals zu unbedarft Internet, Handy oder Computerspiele. Und den Eltern mangelt es häufig am Basiswissen, um die digitalen Hobbys ihrer Kinder verantwortungsbewusst begleiten zu können. Die Polizeiliche Kriminalprävention hält mit ihrem bundesweiten Präventionsangebot ein breitgefächertes Portfolio bereit, das Sicherheit im Umgang mit den neuen Medien vermittelt: Neben der Broschüre "Klicks-Momente" und dem Sicherheitskompass für den Computer stehen mit der Handreichung "Im Netz der neuen Medien" und der Initiative "Kinder sicher im Netz" grundlegende Informationen über Handy, Internet & Co. zur Verfügung. Darüber hinaus wenden sich der Film Handygewalt des Medienpakets "Abseits" und der Kinderkrimi "Netzangriff" zielgerichtet den Problemen von Handygewalt und Cybermobbing zu. Der Vortrag gibt einen Überblick über das Angebot der Polizei und stellt neue Aktionen zur Förderung der Mediensicherheit vor - u.a. einen Videospot mit der Fernsehmoderatorin Andrea Kiewel zu gefährlichen Seiten im Internet.

Zitation

When citing this document please refer to the following:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1352

Copyright notice:

For documents that are offered electronically the copyright law applies.
In particular:
Single copies or print-outs must only made for private use (§53). The reproduction and distribution is only allowed with the approval of the author. The user is responsible for following these laws and can be held liable for any abuse.

verwandte Schlüsselbegriffe

Medienkompetenz Cybermobbing