BROTHERS on Tour

Julia Pfrötschner
Bonveno Göttingen gGmbH

Zwischen Flucht, Migration, Postmigration und Pubertät prallen divergierende Werthaltungen aufeinander.
Besonders junge geflüchtete Männer unterliegen dabei alltäglich strukturellen Risikofaktoren. Perspektivlosigkeit, eingeschränkte Autonomie, Stigmatisierung, gepaart mit hohen Erwartungen aus den Herkunftsländern, erschweren die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und machen folglich vulnerabel für delinquentes Verhalten.
Tradierte, mitunter gewaltlegitimierende Männlichkeitsnormen können – herkunftsunabhängig – insb. in konservativen und ehrkulturellen Familienstrukturen unreflektiert in ein toxisches Männlichkeitsbild und Gewaltschleifen münden.
Geflüchtete Jungen und Männer werden bislang zu wenig von der Angebotslandschaft der Prävention berücksichtigt. Was es braucht, sind Reflexionsräume.
Das Gewaltpräventionsprojekt „BROTHERS supported by HEROES“ stellt diese seit Sommer 2020 zur Verfügung und coacht männliche Jugendliche als Multiplikatoren für eine geschlechtergerechte Gesellschaft. Ihr Wissen zu u.a. Selbstreflexion, Ehre und Rhetorik geben sie in Workshops an Schulen und in Jugendgruppen weiter. Angesprochen werden damit auch die sonst schwer erreichbaren Flüchtlingscommunities.
Unterstützt vom DFK und ausgezeichnet mit dem Nds. Sozialpreis 2021 und dem Nds. Integrationspreis 2022 stellt BROTHERS beim DPT Erfahrungen und erste Tendenzen zur Wirksamkeit vor.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5906

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.