Frühe Prävention: Teil nachhaltiger Strategien gegen Gewalt

Stephan Voß
Initiative Gesamtgesellschaftliche Gewaltprävention (IGG)
Prof. Dr. Klaus Wahl
Initiative Gesamtgesellschaftliche Gewaltprävention (IGG)

Der Vortrag zeigt exemplarisch Phasen im Lebenslauf eines Gewalttäters, in denen geeignete Maßnahmen der Prävention hätten erfolgreich sein können: Systematische, wissenschaftlich begründete frühe Prävention, eingebettet in frühe Hilfen für Familien, die sozialpädagogische Praxis von Kitas und schulische Bildung hätten oft rechtzeitige Auswege aus einer „Gewaltkarriere“ bieten können. Aktuell kann Präventionsarbeit dies nicht leisten. Der Vortrag stellt beispielhaft eine Perspektive vor, die auch für andere Präventionsfelder im Rahmen einer Strategie zur Weiterentwicklung der Gewaltprävention von Bedeutung sein könnte. Die Präsentation bezieht sich auf den im Rahmen des 24. DPT vorgestellten Neuköllner Aufruf der Initiative Gesamtgesellschaftliche Gewaltprävention, der 2019 dem BMFSFJ übergeben und anschließend anderen für die Präventionsarbeit einschlägigen Institutionen und Akteur*innen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene übermittelt wurde. Es wird erläutert, wie wichtig die frühe Prävention im Rahmen der Entwicklung und Umsetzung einer nationalen Strategie nachhaltig gestalteter gesamtgesellschaftlicher Gewaltprävention für ein Mehr an Sicherheit, Gesundheit, respektvollem Zusammenleben und Lebensqualität ist.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5172

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt Schule Familie Kita Frühe Prävention