Kommunales Präventionskonzept für Alleinerziehende in Kassel

Dr. Ute Giebhardt
Stadt Kassel
Daniel Hagen
Universitätsklinikum Düsseldorf

Alleinerziehende sind in ihrem Alltag oft erheblichen Stressbelastungen und einer relativ schlechten sozioökonomischen Lage ausgesetzt. Sie weisen gegenüber Erziehenden in Zwei-Eltern-Familien höhere gesundheitliche Risiken auf, z. B. stärkere psychische Belastungen. Laut Leitfaden Prävention des GKV-Spitzenverbandes, der die Handlungsfelder und Kriterien auf Grundlage des Präventionsgesetzes vorgibt, sollten deshalb Alleinerziehende bei Maßnahmen im Setting Kommune stärker berücksichtigt werden.
Die Stadt Kassel baut eine kommunale Gesamtstrategie auf. Ein Teilprojekt dieser Strategie fokussiert sich auf die Zielgruppe Alleinerziehende und wird in Kooperation mit dem Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) Landesvertretung Hessen, der Walter Blüchert Stiftung und dem Universitätsklinikum Düsseldorf umgesetzt. Unter anderem wird in zwei Kasseler Familienzentren das wir2-Bindungstraining angeboten, um gesundheitliche Risiken bei den Alleinerziehenden und ihren Kindern zu reduzieren. Im Rahmen des Projekts wird außerdem durch das Frauenbüro der Stadt Kassel ein Netzwerk koordiniert, in dem Doppelstrukturen, Lücken und Bedarfe an Kooperationen und neuen Angeboten im Unterstützungssystem für Alleinerziehende analysiert und Lösungsansätze erarbeitet werden.
Infostand wir2 Bindungstraining (LINK)Deutsch
Video-Vortrag: Kommunales Präventionskonzept für Alleinerziehende in Kassel

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5000

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Alleinerziehende