Studie „Sicherheit öffentlicher Räume“

Dr. Tillmann Schulze
EBP Schweiz AG

Im Auftrag der Stadt Basel und des BaslerFonds erstellte EBP eine Studie zur Sicherheit öffentlicher Räume. Die Studie benennt Erfolgsfaktoren, die dazu führen, dass öffentliche Räume sicher sind, sie zeigt auf, welche Trends und Entwicklungen für öffentliche Räume künftig relevant sein werden und sie benennt Handlungsoptionen für die Sicherheitsverantwortlichen in Städten. Im Fokus sind dabei 23 übergeordnete Maßnahmen, denen zusammen 75 „Good practices“ aus Schweizer, aber auch aus ausländischen Städten zugeordnet sind. Die Studie wurde am Beispiel von Basel erstellt, die Ergebnisse wurden jedoch mit Vertretern der Städte Luzern, Bern, Genf, Biel und Zürich abgeglichen, sodass sie auch auf andere Städte übertragbar sind.
Der Vortrag beleuchtet die Motivation für die Studie, stellt die Methode dar, zeigt ausgewählte Ergebnisse und skizziert wie die Städte nun mit der Studie arbeiten. Die Erfolgsfaktoren, Trends und Entwicklungen sowie Handlungsoptionen sind auch auf Städte jenseits der Schweizer Grenze übertragbar.
https://www.ebp.ch/de/projekte/studie-sicherheit-oeffentlicher-raeume

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/4469

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

öffentlicher Raum Sicherheitsplanung Städtebauliche Kriminalprävention Schweiz