Benjamin Coomann

Benjamin Coomann

Institution:
Bergische Universität Wuppertal
Funktion:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Projekt:
SiBa (Sicherheit im Bahnhofsviertel)
Anschrift:
Gaußstraße 20
42119 Wuppertal
in Nordrhein-Westfalen
Vita:

Benjamin Coomann studierte von 2011 bis 2018 Soziologie (Bachelor/Master of Arts) an der Bergischen Universität Wuppertal sowie an der Göteborg Universitet. In seiner Masterarbeit „Der Salafismus als Gegenstand der oberinstanzlichen Gerichtsbarkeit in Deutschland“ hat er im Rahmen einer empirischen Datenanalyse untersucht, inwieweit sich die strafrechtliche Relevanz salafistisch-extremistischer Strukturen mit deren öffentlicher Thematisierung deckt. Seit März 2019 ist er am Lehrstuhl von Prof. Dr.-Ing. Frank Fiedrich als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Sicherheit im Bahnhofsviertel“ und seit Juli 2020 zusätzlich auch im Projekt KoSID tätig.