Kongressprogramm 25. DPT-Digital

Passend zum Schwerpunktthema und den Entwicklungen der Corona-Pandemie geschuldet wird der 25. DPT-Jubiläumskongress am 28. & 29. September 2020 eine rein digitale Onlineveranstaltung sein. Das umfangreiche Kongressprogramm der ursprünglich im Kasseler Kongress Palais geplanten Präsenzveranstaltung wird in vier unterschiedlichen Formaten dargeboten. 

Internet der Dinge im Zeichen der Smart Prevention

Harkmo Daniel Park
Korean Institute of Criminology (KIC)
Dr. Jee-Young Yun
Korean Institute of Criminology (KIC)

Abstract:
Industrie 4.0 scheint nicht nur die Produktion der Industrie zu optimieren, sondern auch den Lebensstil der Menschen, indem sie die reale und die virtuelle Welt ineinander vereinigt, welches durch die sog. „Smart Transform“ erfolgt. Diese wird einerseits durch die sog. „digitale Transformation“ realisiert, welche die Realität in Daten überträgt. Andererseits wird sie aber auch durch die sog. „analoge Transformation“ realisiert, welche die Daten in die Realität transformiert.

Die Zukunft der „Smart Transform“ gilt nicht nur für die Produktion, Logistik und Bildung, sondern für die Stadt als Ganzes. Die Idee der „Smart City“ richtet sich auch und gerade auf den Schutz der Bürger vor Kriminalität aus. Beim digitalen Transformationsprozess der Kriminalprävention kann das Internet der Dinge nicht nur verschiedene Daten über vernetzte Geräte sammeln, sondern auch Informationen austauschen oder ausnutzen.

In diesem Vortrag werden Anwendungsbeispiele des Internets der Dinge für Kriminalprävention betrachtet und die Frage bzw. Möglichkeit zur Diskussion gestellt, ob und welche Veränderungen der Kriminalitätserscheinungen im Hinblick auf das Internet der Dinge zu erwarten wären. Gegebenenfalls ist auch auf Gegenmaßnahmen bzw. neue Präventionstrategien einzugehen.
Harkmo Daniel Park
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni München (2002-2003), Fachreferent am wissenschaftlichen Dienst des koreanischen Parlaments (2007-2008), Researcher am Korean Institute of Criminology (KIC, seit 2009), Gewerkschaftsleitung (KIC, seit 2019). Forschungsschwerpunkte: Kriminalpolitik, Strafrecht, Strafvollzug.
Dr. Jee-Young Yun
Research Fellow at KIC (2011-), Director of Legislation Policy Research Division (KIC), Executive Director at the Korea Criminal Procedure Law Association, Member of Board of Directors at the Korean Association of Victimology (2015-). Forschungsschwerpunkte: Criminal Procedure Law, Forensic Science and Law, Victimology.