Extremismusprävention in Deutschland – Eine Bestandsaufnahme

Florian Gruber
Bundeskriminalamt, Abt:Forschungs- und Beratungsstelle Terrorismus/Extremismus
Saskia Lützinger
Bundeskriminalamt

Moderation: Prof. Dr. Marc Coester
Hochschule für Wirtschaft und Recht

Abstract:
Nachdem im vergangenen Jahr bereits zur Präventionslandschaft 2014/2015 referiert und Optimierungspotentiale vorgestellt wurden, werden im diesjährigen Beitrag erste Zwischenergebnisse aus der Folgeerhebung 2017/2018 vorgestellt und eine erste Bilanz gezogen – Wie gestaltet sich Extremismusprävention heutzutage? Und welche Entwicklungen und Trends zeichnen sich in der Projektlandschaft ab?

Vita:
Dipl. Päd. Saskia Lützinger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungs- und Beratungsstelle Terrorismus/Extremismus (FTE) im Bundeskriminalamt, wo sie bisher verschiedene Forschungsprojekte zu Radikalisierungsverläufen und zur Extremismusprävention leitete.

Kriminalhauptkommissar Florian Gruber arbeitet seit 2010 bei der Forschungs- und Beratungsstelle Terrorismus/Extremismus (FTE) des Bundeskriminalamts. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der Prävention politisch motivierter Kriminalität, wozu er bereits diverse Projekte leitete.