Mit STEP für Eltern und Pädagogen gegen Gewalt und Radikalisierung

STEP Verein zur Förderung von Erziehung und Bildung

Abstract:
"Die beste Prävention gegen Gewalt ist der faire Umgang miteinander - ohne Ausgrenzung und Demütigung, die zu Aggression führen.", sagt Prof. J. Bauer, renommierter Neurobiologe und Buchautor.
Das STEP Programm für Eltern und Pädagogen hilft, einen respektvollen Umgang miteinander zu praktizieren, eine wertschätzende Haltung anzunehmen. Durch Elternkurse werden Eltern aus verschiedenen Kulturkreisen gestärkt, ihre Kinder zu verantwortungsvollen, selbstbewussten, kooperativen, sozial-kompetenten Menschen zu erziehen. Durch berufsspezifische Weiterbildungen erweitern ErzieherInnen, LehrerInnen und PädagogInnen in der Erziehungshilfe ihre Handlungs- und Beratungskompetenzen und unterstützen Kinder, ein positives Dazugehörigkeitsgefühl zu entwickeln und einen positiven Beitrag zu leisten. Das Programm hilft als Prävention und als Intervention.
STEP ermöglicht Eltern und PädagogInnen an einem Strang zu ziehen: Sowohl die Elternkurse als auch die beruflichen Weiterbildungen vermitteln respektvolle Kommunikation, Förderung des Selbstbewusstseins durch Ermutigung, Stärkung der Kooperations- und Verantwortungsbereitschaft durch gemeinsame Lösungsfindung, Entwicklung von Selbstdisziplin durch die Chance aus Fehlern zu lernen.
Das Risiko der Gewaltbereitschaft und der Radikalisierung wird reduziert über das Erleben von demokratischen Werten, die Teilhabe und das Gefühl der Zugehörigkeit.
Kontaktdaten:
STEP Verein zur Förderung von Erziehung und Bildung
Kreuzbergstr. 84
40489 Düsseldorf
Telefon:
0211-4228727
Telefax:
0211-4228729