Smartphone, Sexting und Co.

Nr. 170

11. + 12. Juni 2018
Sonderausstellung
Saalebene, Standnummer: 170
Abstract:
Smartphones, Soziale Netzwerke und Online-Spiele haben das Phänomen sexueller Gewalt nachhaltig verändert. Innocence in Danger e.V. arbeitet seit 15 Jahren in Prävention und Intervention sexueller Gewalt mittels digitaler Medien.
In der Ausstellung werden unterschiedliche Facetten des Phänomens dargestellt und Möglichkeiten der Prävention und Aufklärung gezeigt.
Kontaktdaten:
Innocence in Danger e.V.
Holtzendorffstraße 3
14057 Berlin