Systemische Ansätze in Zwangskontexten - Das Modell Clearingstelle

Drudel 11 e.V.

Abstract:
Das "Zentrum Deradikalisierung im Thüringer Strafvollzug" entwickelt und bietet Maßnahmen zur Deradikalisierung im Strafvollzugssystem Thüringens an. Als zentralen Aspekt bei der Arbeit mit KlientInnen im Zwangskontext versteht es einen systemischen, ganzheitlichen Beratungsansatz, der KlientInnen und ihr persönliches Umfeld, sowie MitarbeiterInnen des Justizvollzugs und der Bewährungshilfe gleichermaßen in den Beratungsprozess einbindet. Zur fachlich gesicherten Koordination, Kombination und Durchführung der hierfür vorgesehenen Angebote wurde eine Clearingstelle installiert. Diese dient als zentrale Anlaufstelle für alle Institutionen, welche sich im Arbeitsbereich des Justiz- und Strafvollzuges verorten und mit radikalisierungsgefährdeten und radikalisierten StraftäterInnen in den Phänomenbereichen Rechtsextremismus und Islamismus konfrontiert sind . Das ganzheitliche Konzept der Clearingstelle soll auf dem Poster dargestellt und näher beleuchtet werden.
Kontaktdaten:
Drudel 11 e.V.
Schleidenstraße 19
07745 Jena