Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft

Steffi Bergmann
Deutscher Feuerwehrverband
Christoph Klapproth
Deutscher Feuerwehrverband

Abstract:
Der Deutsche Feuerwehrverband e.V. (DFV) vertritt über 1.3 Millionen Feuerwehrleute in Deutschland.
Neben den technischen und klassischen Themen engagiert sich der Deutsche Feuerwehrverband auch innerhalb anderer gesellschaftlich relevanter Themengebiete. So unter anderem in den Bundesprogrammen "Zusammenhalt durch Teilhabe" und "Demokratie leben" des BMI bzw. des BMFSFJ.
Auf dem Deutschen Präventionstag 2018 wird das Projekt "Mensch Feuerwehr" im Bundesprogramm "Demokratie leben" vorgestellt.

Feuerwehren sind ein Ort des gemeinsamen Lernens, der Wertevermittlung und des bürgerschaftlichen Engagements. Da die Bundesrepublik ein Einwanderungsland ist, steht auch die Feuerwehr vor der Herausforderung neue Zielgruppen für die wichtige Feuerwehrarbeit zu begeistern. Frauen, junge Migrant_innen und weitere unterrepräsentierte Gruppen sollen noch stärker in die Feuerwehrarbeit integriert werden. Für diese Aufgabe muss sich das Feuerwehrwesen weiterbilden und sichtbar öffnen.

Im Projektspot Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft wird die wichtige zukunftsorientierte Selbstreflexion von Verbänden, durch eine gezielte Organsiationsentwicklung und Weiterbildung von Nachwuchsführungskräften, in einem fast monokulturellen und eher männerdominierten Arbeitsbereich vorgestellt.

Weitere Veröffentlichungen auf der DPT-Homepage

Klapproth, Christoph