Mehr Informationen:

Bewerbung mit einer Sonderausstellung - Information

Sonderausstellungen zeigen z. B. Bilder, Collagen, Skulpturen oder interaktive Elemente zu Themen aus dem gesamten Arbeitsfeld der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche. Der Deutsche Präventionstag stellt für Sonderausstellungen kostenfreie Standflächen zur Verfügung. Alle Standausstattungselemente (Stellwände, Stromanschluss, Tische, Stühle, etc.) müssen mitgebracht oder auf eigene Kosten beim Veranstaltungsort bestellt werden.

Die Ausstellung findet durchgängig an beiden Veranstaltungstagen statt.

Die für die Fachausstellung eingeplanten Sonderausstellungen werden im Frühjahr 2022 mit Angaben zu den Ausstellern bzw. den präsentierten Inhalten auf der Webseite des Deutschen Präventionstages sowie im Kongresskatalog veröffentlicht. Dazu werden wir Sie zu gegebener Zeit um die Freigabe der finalisierten Kurzbeschreibung aus dem Bewerbungsformular auffordern.

Bewerbungsschluss

30. November 2021

Teilnahmegebühren

Begleitpersonen einer Sonderausstellung gehören zu den Kongressmitwirkenden, eine gesonderte Anmeldung für den Kongressbesuch ist daher nicht nötig. Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie den Standbegleiter in einem internen Bereich zum reduzierten Tarif anmelden (95 Euro beide Tage). Dies gilt für maximal eine Person pro Sonderausstellung. Sollten noch weitere Personen die Sonderausstellung mitbetreuen, zahlen diese den regulären Tarif in Höhe von 145 Euro.

 

Online-Bewerbung ›››