Mehr Informationen:

Bewerbung mit einem Firmenvortrag - Information

Kommerzielle Institutionen und Projekte haben die Möglichkeit, sich mit einem Firmenvortrag zu bewerben, der sich inhaltlich auf ein Thema aus dem Arbeitsfeld der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche oder auf das Schwerpunktthema „Kinder im Fokus der Prävention“ bezieht.

Für Vorträge ist ein Zeitraum von 30 Minuten Vortragszeit plus 15 Minuten Zeit für Nachfragen und Diskussion vorgesehen.  Vorträge sind sowohl als Präsenzbeiträge als auch im Online-Format (Vor- und Nachkongress) geplant. Die Zuordnung wird im Zuge der konkreten Programmplanung festgelegt.

Die Entscheidung über die Annahme der Bewerbungen trifft der Programmbeirat des 27. Deutschen Präventionstages auf der Basis der eingereichten Vortragsabstracts. Bitte machen Sie darin möglichst genaue Angaben über die geplanten Inhalte. Geben Sie dazu einen aussagekräftigen Titel an. Damit erhöhen Sie die Chance, dass Ihr Beitrag akzeptiert wird. Ordnen Sie bitte Ihren Beitrag max. drei Themen aus der eingestellten Themenliste zu, damit bei der Programmgestaltung ggf. eine thematische Gruppierung vorgenommen werden kann. Bei mehreren Vortragenden bitten wir um die Angabe der zusätzlichen Namen, Titel und Institutionen im Bemerkungsfeld des Anmeldeformulars.

Die ausgewählten Beiträge werden im Frühjahr 2022 mit dem Vortragsabstract sowie Angaben zu den Referierenden inkl. Foto (optional) auf der Webseite des Deutschen Präventionstages sowie im Kongresskatalog veröffentlicht. Dazu werden wir Sie zu gegebener Zeit um die Freigabe des ggf. finalisierten Vortragsabstracts sowie die Einstellung der Personenangaben und des Fotos per Onlineformular auffordern.

Bewerbungsschluss

30. November 2021

Kosten

Die Gebühren für einen kommerziellen Vortrag betragen 280 Euro + MwSt.

Teilnahmegebühren

Als Referentin bzw. Referent gehören Sie zu den Kongressmitwirkenden, eine gesonderte Anmeldung ist daher nicht nötig. Sie erhalten die Kongresskarte zum reduzierten Tarif (95 Euro). Dies gilt für maximal zwei Personen pro Vortrag. Sollten noch weitere Personen mitvortragen, zahlen diese den regulären Tarif in Höhe von 145 Euro. Wir möchten an dieser Stelle darauf aufmerksam machen, dass keine Honorare oder Reisekosten gezahlt werden können.

Online-Bewerbung ›››