Düsseldorfer Prävention - Kriminalpräventiver Rat

Tanja Schwarzer
Landeshauptstadt Düsseldorf

Düsseldorfer Prävention - Kriminalpräventiver Rat

Der Kriminalpräventive Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf (KPR) ist das zentrale Koordinations- und Beratungsgremium der Stadt Düsseldorf. Unter Beteiligung örtlicher Gremien und Einrichtungen trägt er zur systematischen Verhütung von Straftaten bei. Die Bearbeitung und Umsetzung der aktuellen Themen, Projekte und Aufgaben erfolgt in der Geschäftsstelle und in den so genannten Fachgruppen, die mit Fachleuten aus der operativen Ebene besetzt sind. Viele Themen der Fachgruppen haben einen Bezug zur Präventionsarbeit mit und für Kinder und Jugendliche. In den vergangenen Jahren ist durch die Arbeit der Akteur*innen ein breites und gut funktionierendes Netzwerk mit nachhaltigen Strukturen entstanden.
In der „Presentation on Demand“ erhalten Sie einen Einblick in die ämter- und behördenübergreifende Struktur des KPR. Zudem geben wir einen Überblick über Präventionsprojekte, die Kinder und Jugendliche in den Blick nehmen und stellen die prävenitonsorientierte Kinder- und Jugendarbeit des städtischen Amtes für Schule und Bildung und des Jugendamtes vor.
Unter dem Leitgedanken der "Düsseldorfer Prävention" stellen die zuvor genannten städtischen Ämter im Rahmen eigener Beiträge ihre praktische Arbeit detailliert vor und zeigen damit die Vielfalt der Themen sowie die gute und funktionierende Zusammenarbeit, insbesondere mit dem Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz auf.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5779

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Prävention Kinder Kriminalprävention Kooperationen Netzwerk