PräGe – Prävention von häuslicher Gewalt an Schulen

Birte Steinlechner
SkF Landesverband Bayern

PräGe ist ein Schulungskonzept zur Prävention von häuslicher Gewalt, das in Schulen für Kinder und Jugendliche ab der 7. Jahrgangsstufe eingesetzt wird. Mädchen und Jungen sind bei häuslicher Gewalt immer mit betroffen. Das kann für ihre Entwicklung gravierende Folgen haben. Aus Studien geht hervor, dass in der Kindheit miterlebte häusliche Gewalt das Risiko erhöht, selbst häusliche Gewalt auszuüben oder zu erdulden. Im Hinblick auf eine wirksame Prävention ist es daher notwendig, betroffenen Mädchen und Jungen frühzeitig Unterstützung anzubieten. Geeignet sind Angebote außerhalb der Familie, an Orten, an denen sich Jugendliche regelmäßig aufhalten. Die Schule ist so ein Ort.
Das Angebot für Schulen umfasst Themenkomplexe, welche die vielschichtigen und unterschiedlichen Fragen im Kontext der häuslichen Gewalt abdecken. Gleichzeitig sind die Themen an der Lebenswelt der jungen Menschen ausgerichtet und flexibel einsetzbar. Jedes Modul ist in sich abgeschlossen und kann entsprechend den Bedürfnissen der einladenden Schulen mit einem anderen Thema kombiniert werden. Das Präventionsangebot wird durch geschulte Fachkräfte aus dem Frauenunterstützungssystem oder der Täterarbeit in zweier Teams durchgeführt.
Im Rahmen des Präventionstages möchten wir gerne einen Einblick in die unterschiedlichen Themenkomplexe und die Methodenvielfalt der Module geben.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5750

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.