Infostand

GLÜXXIT - das Präventionsprojekt der Landesfachstelle Glücksspielsucht der Suchtkooperation NRW

GLÜXXIT, das Präventionsprojekt der Landesfachstelle Glücksspielsucht NRW, richtet sich vorrangig an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren an Berufskollegs. Sie sollen für die Gefahren sensibilisiert werden, die für junge Menschen von der Teilnahme an Glücksspielen ausgehen. Sie erhalten Informationen rund um das Thema Glücksspiel: welche Gefährdungspotenziale es bei den verschiedenen Glücksspielangeboten gibt, mit welchen Anzeichen sich ein problematisches Glücksspielverhalten zeigt, wie die unterschiedlichen Angebote der Suchthilfe aussehen, uvm.

Glücksspiele wie Sportwetten, Poker, Geldspielgeräte etc. sind bei vielen meist männlichen Jugendlichen inzwischen selbstverständlicher Bestandteil ihrer Lebenswelt. Schülerinnen und Schüler von Berufskollegs haben - verglichen mit anderen Schulformen - aufgrund ihrer Altersstruktur ein höheres Risiko ein problematisches Glücksspielverhalten zu entwickeln.

Das Angebot von GLÜXXIT ist sehr umfangreich: von einer Unterrichtsdatenbank über Fachtagungen und Inhouse-Schulungen bis hin zu Wettbewerben für Schülerinnen und Schüler.

Beim diesjährigen DPT ist GLÜXXIT mit einer Wanderausstellung und einem Infostand vertreten, an dem Sie sich auch mit einem Betroffenen über seine persönlichen Erfahrungen austauschen können.

Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5701

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.