Frankfurt zeigt Respekt. Für jeden Menschen. Jeden Tag.

„Frankfurt zeigt Respekt – Für jeden Menschen. Jeden Tag“

Gegenseitiger Respekt ist die Grundlage für ein friedliches Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Wie wichtig das Thema Respekt ist zeigt auch die Online-Umfrage des Frankfurter Präventionsrats. Danach halten 98,7% der befragten Frankfurterinnen und Frankfurter Respekt für unverzichtbar. Im Alltag sieht das allerdings anders aus: Mehr als die Hälfte der Befragten fühlte sich schon einmal respektlos behandelt.
Die Stadt Frankfurt a. M. will mit der Kampagne „Frankfurt zeigt Respekt“ dem Verlust von Respekt im alltäglichen Miteinander, aber auch bei ernsten Angelegenheiten, wenn beispielsweise Rettungskräfte bei ihrer Arbeit behindert und beleidigt werden, entgegentreten.
Auftakt der Kampagne ist eine Plakataktion mit acht verschiedenen Motiven. Jedes Motiv zeigt in flächigen Farben verschiedene typenhafte Frauen und Männer, die stellvertretend für gesellschaftliche Gruppen Themen wie Alter, Geschlecht, Herkunft, Beeinträchtigung, sexuelle Orientierung, Religion oder Einstellung aufgreifen und durch provokative Fragen und Aussagen die Betrachter zum Nachdenken anregen.
Die Plakataktion hat bislang große, auch überregionale, Beachtung gefunden.

Präventionsrat der Stadt Frankfurt am Main
E-Mail: praeventionsrat@stadt-frankfurt.de
www.gewalt-sehen-helfen.de

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5191

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gesellschaft Respekt Toleranz Zusammenleben