Die Stadt Kassel als 54. KOMPASS-Kommune

Seit dem 31. August 2019 nimmt die Stadt Kassel an der Sicherheitsinitiative des Hessischen Innenministeriums KOMPASS (KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel) teil und ist damit die 54. KOMPASS-Kommune in Hessen. Mit KOMPASS bietet sich der Stadt Kassel die Chance, ihre Präventionsarbeit passgenau zu ergänzen und weiterzuentwickeln. Im Dialog zwischen Kommune, Polizei und den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt sollen dabei maßgeschneiderte Präventionsangebote erarbeitet werden, um das schon vorhandene Präventionsnetzwerk zu verdichten.


Zum Start der Initiative im Herbst 2019 informierten die Stadt Kassel und das Polizeipräsidium Nordhessen die Stadtgesellschaft in vier Regionalkonferenzen über die Sicherheitsinitiative. Mitte November 2019 startete eine repräsentative Bürgerbefragung zur Erhebung des subjektiven Sicherheitsempfindens, die durch die Professur für Kriminologie der Justus-Liebig-Universität Gießen geleitet wird. Im Rahmen des Deutschen Präventionstages möchten wir über die bisherigen Prozessschritte informieren und einen Ausblick auf die bevorstehenden Meilensteine geben. Dabei wird auch der Mehrwert deutlich, den die enge Zusammenarbeit zwischen Polizei, Kommune und den Bürgerinnen und Bürgern bietet.

verwandte Schlüsselbegriffe

Präventionsarbeit KOMPASS