Infostand

Bundespolizei und Deutsche Bahn AG

Die gemeinsame Präventionsarbeit von Bundespolizei und Deutscher Bahn AG ist ein wichtiger Bestandteil der engen Zusammenarbeit beider Institutionen. Sie erarbeiten Kampagnen und Maßnahmen, um Entstehungsbedingungen von Kriminalität entgegenzuwirken und Möglichkeiten der Tatbegehung sowie das Risiko der Opferwerdung zu reduzieren. Gemeinsam informieren Bundespolizei und Deutsche Bahn über einige dieser kriminalpräventiven Projekte zur Reduzierung von Gewalt- und Eigentumsdelikten und zur Förderung der Zivilcourage. Ein weiterer Schwerpunkt ist das sichere Verhalten auf Bahnanlagen, zu dem die Sicherheitskräfte in den vergangenen Monaten verstärkt sensibilisieren.

Hintergrund:
Seit dem Jahr 2000 sorgen Bundespolizei und Deutsche Bahn im Rahmen einer Ordnungspartnerschaft gemeinsam für mehr Sicherheit auf Bahnhöfen und in Zügen. Gemeinsame Ziele beider Ordnungspartner sind Sicherheit, Service und Bürgernähe – jeweils auf Grundlage gesetzlicher Aufgaben und Befugnisse.

Wichtige praktische Beispiele der Kooperation sind der gegenseitige Informationsaustausch bei Gefährdungslagen, der Ausbau der Videotechnik in Bahnhöfen, die Zusammenarbeit bei der Kriminalitätsbekämpfung sowie die gemeinsame Präventionsarbeit.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/5090

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Kriminalprävention Kooperation Zivilcourage Bundespolizei Deutsche Bahn AG