#DigiCheck - Digitalisierung und Kinder- und Jugendschutz

Rike Bartmann
Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V.
Henrike Steff
Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V.

In der heutigen Zeit ist es für Kinder und Jugendliche normal und alltäglich, sich in den digitalen Welten zu bewegen. An diesem Punkt setzt das Projekt #DigiCheck der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V. an und nimmt sowohl die Chancen als auch die Risiken der Digitalisierung in den Blick. Die Zielgruppen, an die sich das Projekt richtete, waren Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. Seit Ende September 2019 bis März 2020 durften die Gruppen kreativ werden und sich an einem Wochenende, an einem Workshoptag im Lager oder in Gruppenstunden mit Themen wie „Gaming“, „Cybermobbing“ oder „Ich im Netz“ beschäftigen. Das Thema wurde von den Kinder- und Jugendgruppen frei gewählt und partizipativ entwickelt. Ein besonderer Fokus lag auf der medienbasierten Projektdurchführung, sodass wir unter anderem auf Videosequenzen, Podcasts oder Fotostrecken gespannt sein durften. Die Gruppen erhielten Unterstützung in Form von Anschaffung oder Ausleihe von Materialien oder Technik und durch Referent*innen und Workshops vor Ort. Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im März 2020 wurden die Projekte der Gruppen vorgestellt. Die Evaluation des Projektes fand unter anderem online statt.

Innerhalb des Projektspots möchten wir Ihnen das Projekt und vor allem die Projektergebnisse vorstellen.
20191019 121206 (IMG)Deutsch
20191019 121254 (IMG)Deutsch
DPT Projekt DigiCheck LAG Kinder- und Jugendschutz (PDF)Deutsch
Video CVJM Oberwiehl
Video GIM

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/4962

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Partizipation Digitalisierung