Frühe Hilfen im Landkreis Karlsruhe

Landratsamt Karlsruhe - Frühe Hilfen

Bei den „Frühen Hilfen“ handelt es sich um einen präventiven Spezialdienst des Jugendamtes in Kooperation mit dem Gesundheitsamt. Die Annahme der Beratung und Begleitung der Familien erfolgt auf freiwilliger Basis und ist kostenfrei.

Frühe Hilfen sind einzuordnen in die Grundidee der sozialen Frühwarnsysteme. Diese haben das Ziel, mögliche Gefahren frühzeitig zu erkennen, um negative Konsequenzen abzuwenden. Frühe Hilfen im Speziellen befassen sich mit der Situation (Entwicklung und Lebensphasen) von Kindern in den ersten drei Lebensjahren.

Ziele: Stärkung der elterlichen Ressourcen, Förderung der Erziehungs- und Beziehungskompetenz und die Verhinderung von Vernachlässigung und Gewalt gegen Kinder. Eine frühe Prävention wird angestrebt, um spätere Interventionen überflüssig zu machen.

Zielgruppen: Alle Eltern (Schwangere bzw. Eltern von Säuglingen und Kindern bis 3 Jahre), die einen Bedarf an Informationen, Beratung oder Unterstützung haben.

Zugangswege: Unterschiedliche, zum Teil kontinuierliche Präventionsangebote und Veranstaltungen, sowie Hausbesuche (Beratung und Begleitung zu Hause), Kooperation mit (Geburts-) Kliniken, Hebammen und niedergelassenen Ärzten und anderen Einrichtungen des Gesundheitssystems und der Familienbildung bzw. Familienzentren, in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:https://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2478

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Frühe Hilfen