Octavia Madeira

Octavia Madeira
ITAS - Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse

Institution:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Funktion:
wissenschaftliche Mitarbeiterin
Projekt:
MOTRA - Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung
Anschrift:
Karlstr. 11
76133 Karlsruhe
in Baden-Württemberg
Vita:

Octavia Madeira unterstützt seit Februar 2022 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe „Soziotechnische Zukünfte und Policies“ das Verbundprojekt MOTRA (Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung). Das Teilprojekt am ITAS untersucht den Zusammenhang zwischen technologischen Innovationen und der Entwicklung von Radikalisierung und Extremismus sowie deren Bekämpfung. Octavia Madeira schloss 2015 ihr Masterstudium der Psychologie an der Universität Würzburg ab und promoviert dort am Lehrstuhl für Klinische Psychologie zum Thema „Virtuelle Realität“. Zusätzlich ist sie freiberuflich als psychologische Sachverständige im Straf- und Familienrecht tätig.