Dennis Schoon

Dennis Schoon
Geschäftsbereich Migration und Integration

Institution:
Diakonisches Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück gGmbH
Projekt:
Koordinierungsstelle „Präsenz“ gegen Radikalisierung und Demokratiefeindlichkeit
Anschrift:
Turmstr. 10-12
49074 Osnabrück
in Niedersachsen
Vita:

Dennis Schoon, 27 Jahre alt, Studium der Sozialen Arbeit (Bachelor of Arts) an der Hochschule Osnabrück, ist seit 2017 Mitarbeiter bei der Diakonie Osnabrück Stadt und Land. Im Geschäftsbereich Migration und Integration ist er für die Koordinierungsstelle „Präsenz“ gegen Radikalisierung und Demokratiefeindlichkeit, die über das Landes-Demokratiezentrum Niedersachsen aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert wird und für das Café Mandela, eine niedrigschwellige Beratungs- und Begegnungseinrichtung für geflüchtete Menschen, tätig.

Die inhaltliche Ausrichtung seiner Arbeit befasst sich vor allem mit der aktiven Durchführung von Präventionsangeboten sowie den Unterstützungsmaßnahmen psychosozialer Themen (Ausbildung Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung, DeGPT).