Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen

Der Verfassungsschutz NRW ist bei der Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit breit aufgestellt:

• Präventionsprogramm „Wegweiser – Gemeinsam gegen gewaltbereiten Salafismus“: 25 Standorte, flächendeckend in NRW, niederschwellige Beratung, passgenaue Hilfe und allgemeine Informationen.

• Aussteigerprogramme: Die Programme Spurwechsel (Rechtsextremismus), API (Islamismus) und Left (Linksextremismus, auch auslandsbezogener) bieten individuelle Begleitung durch multiprofessionelle Teams, Hilfe bei der Aufarbeitung der extremistischen Vergangenheit und Unterstützung bei der sozialen Stabilisierung.

• VIR – Veränderungsimpulse setzen bei rechtsorientierten Jugendlichen: Das Qualifizierungskonzept für die Praxis vermittelt Hintergrundwissen und passgenaue Methoden für die Kommunikation.

• Aussteigergespräche „Prisma“: Gruppen haben die Gelegenheit, mit Aussteigern persönlich und direkt ins Gespräch zu kommen.

• Verfassungsschutz durch Aufklärung: Experten des Verfassungsschutzes referieren vor Ort über aktuelle Themen und bieten Fortbildungen an.

• Öffentlichkeitsarbeit: Der Verfassungsschutz kommt über neue, innovative Konzepte mit Jugendlichen ins Gespräch und sensibilisiert, bei Messeauftritten (z.B. Gamescom), mit digitalen Angeboten wie dem Spiel „Leons Identität“, dem YouTube-Kanal „Jihadifool“ und für Schulen kostenlosen Angeboten zum Thema extremistischer Salafismus.
Anschrift:
Friedrichstraße 62 - 80
40217 Düsseldorf