22.05.2019

Deutscher Präventionstag 2020 in Kassel - Save the date

Die vor mittlerweile 70 Jahren erschienene Dystopie des Science Fiction Autors George Orwell ermahnt aufmerksam zu bleiben, wenn es um die Möglichkeit geht, Bürgerinnen und Bürger zu überwachen, um vermeintlich mehr Sicherheit und Zufriedenheit zu schaffen.

Sicherheit und Schutz einerseits und Freiheit und Privatsphäre andererseits sind noch immer viel diskutiert, gerade in der Welt der Daten und des Internets. Abschließend lässt sich kein Urteil fällen. Der weltweit größte Jahreskongress für Kriminalprävention und angrenzender Bereiche, der Deutsche Präventionstag, bietet seit seinen Anfängen eine Diskussions- und Austauschplattform, um aktuelle Themen in den Fokus zu nehmen. Das Schwerpunkthema des 25. Kongresses 2020 in Kassel dreht sich rund um die Smart Prevention. Also um die Nutzung digitaler Werkzeuge, um Straftaten vorzubeugen und (digitale) Kriminalität zu verhindern.

Web2.0, Industrie4.0 oder auch das Internet der Dinge sind in Deutschland angekommen. Zwar stehen die Bürgerinnen und Bürger hierzulande dem Einsatz von Robotern und Überwachungstechnologien weitaus kritischer gegenüber, als beispielsweise die Einwohner asiatischer Länder, doch nehmen auch bei uns die Ressentiments Stück um Stück ab. Daher hält es der Deutsche Präventionstag für notwendig, sich eingehend mit dem Themenkomplex Digitalisierung zu befassen. Eine immer digitaler werdende Gesellschaft bietet Chancen und Herausforderungen gleichermaßen.

Datenschutz, das Recht auf Privatsphäre, Sicherheit und damit einhergehende angebrachte Überwachung müssen immer zusammen gedacht werden. Niemand in Deutschland möchte einen Staat dessen Motto „Big Brother is watching you“ lautet, aber jeder möchte, dass Straftäter möglichst schnell gefasst werden. Es ist ein schmaler Grad, den die Politik beschreiten muss. Das Schwerpunkthema des Jubiläums-Kongresses 2020 umfasst die gesamte Bandbreite der Digitalisierung. Die Gutachten namhafter Expertinnen und Experten werden sich den Themen Smart cities, Darknet, Cybercrime, BOT-Netze, Web-Trolle, Big Data, KI, Cyber Car, Datenschutz, Social Scoring etc. widmen.

Wir laden Sie für den 27. und 28. April 2020 nach Kassel ein, um sich dem Thema Smart Prevention anzunehmen, mitzudiskutieren und innovativ in die Zukunft zu blicken. Denn auch im Digitalistan ist Brandschutz wesentlich effektiver, als hinterher die Asche wegzukehren.  

Infos in Kürze auf praeventionstag.de.

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „25. DPT“