Dr. Ingrid Stapf

Dr. Ingrid Stapf
Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften

Institution:
Universität Tübingen
Funktion:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin - Projektleitung
Projekt:
BMBF-Projekt SIKID (Sicher für Kinder in der digitalen Welt)
Anschrift:
Wilhelmstraße 19
72074 Tübingen
in Baden-Württemberg
Vita:

Dr. Ingrid Stapf forscht zu medienethischen Fragen am Internationalen Zentrum für Ethik in den

Wissenschaften (IZEW) der Universität Tübingen und leitet dort das BMBF-Projekt SIKID (Sicherheit für Kinder in der Digitalen Welt). Sie lehrt im Bereich Kommunikations- und Medienethik an verschiedenen Universitäten sowie im Internationalen Masterstudiengang „Childhood Studies and Children ́s Rights“ der FH Potsdam, war langjährige Sprecherin der Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik in der DGPuK, gibt eine kommunikations- und medienethischen Buchreihe im Nomos-Verlag heraus, organisiert Tagungen zu medienethischen Themen und engagiert sich als Prüferin bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) und Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF). Themenschwerpunkte sind Medienregulierung, Kinder- und Jugendmedienschutz, Kinderrechte und -ethik und Fragen des gelingenden Lebens im Kontext der Digitalisierung.