Jasmin Giama-Gerdes

Jasmin Giama-Gerdes
re:vision

Institution:
IFAK e.V.
Funktion:
Projektleitung
Projekt:
re:vision
Anschrift:
Kortumstr. 106-108
44787 Bochum
in Nordrhein-Westfalen
Telefon:
023489362208
Vita:

Jasmin Giama-Gerdes, geboren in München und wohnhaft in Berlin, absolvierte ein M.A. in Kulturwissenschaft und BWL an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie ein Auslandsstudium an der International School for Humanities and Social Sciences Amsterdam mit dem Schwerpunkt Kommunikationswissenschaft. Nach Ausbildungen u.a. zur PR-Referentin, Interkulturellen Kompetenz- und Diversität-Trainerin/Coach war sie jahrzehntelang im Bereich politische Bildung tätig. 2019 begann sie im Bereich der Extremismusprävention im Strafvollzug zu arbeiten, wo sie mehrere zielgruppenspezifische Publikationen konzipierte und verantwortete. Darüber hinaus entwickelt sie gemeinsam mit ihrem Team neue Formate für die Politische Bildungsarbeit für junge Erwachsene in Haft und für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Justiz NRW. Seit 2019 leitet sie das Projekt re:vision, Extremismusprävention im Strafvollzug - Bundesprogramm Demokratie Leben! mit dem Schwerpunkt sekundäre/selektive Prävention. 2021 leitete sie zusätzlich das Projekt NoFront Storytelling für Jugendliche im Strafvollzug, gefördert durch die Bundeszentrale Politische Bildung.