Kondolenzbuch

Karla Marks

Der Deutsche Präventionstag trauert um

Karla Marks
* 02.09.1951     01.12.2019

Nur wenige Wochen nach der tragischen Diagnose eines unheilbaren Glioblastoms ist Karla Marks am 1. Dezember gestorben. Karla Marks (vormals Schmitz) war seit 1999 die erste hauptamtliche Leiterin des ständigen Büros des Deutschen Präventionstages mit den Standorten Köln, Bonn und Hannover. Sie hat in mehr als 20 Jahren das Wirken und Schaffen des Deutschen Präventionstages und seines Instituts für angewandte Präventionsforschung nachdrücklich geprägt und vorangetrieben.

Während der meisten Zeit war sie die einzige hauptamtliche Mitarbeiterin und hat dennoch bei der anspruchsvollen und kraftraubenden Organisation des weltweit größten Jahreskongresses zur Kriminalprävention und angrenzender Bereiche immer ihre gute Laune und charmant zuvorkommende Art beibehalten. Bis zum 20. DPT war Karla Marks Mitglied des Programmbeirates und stand nicht nur ihrem Ehemann, sondern dem gesamten Gremium beratend und inspirierend zur Seite. Viele inzwischen selbstverständliche Bestandteile des Jahreskongresses hat sie initiiert und weiterentwickelt.

Auch nach ihrer Pensionierung im Jahr 2017 hat sie bis zuletzt 2019 mit großem Enthusiasmus und Engagement am Gelingen der Veranstaltungen mitgewirkt. Neben ihrer Hilfe in vielen Arbeitsfeldern des DPT, insbesondere dem Lektorat, Satz und Layout der verschiedenen Publikationen, blieb sie immer die gute Seele des Deutschen Präventionstages und es war selbstverständlich für sie, immer für jeden aus dem Team ein offenes Ohr und eine helfende Hand bereit zu halten. Zu ihrer Freude konnte sie miterleben, wie das DPT-Team in den letzten Jahren immer größer wurde und sich der Kongress immer weiter entwickelt hat.

2020 ist der 25. Geburtstag des Deutschen Präventionstages. Rückblickend lässt sich eindeutig feststellen, dass der Kongress ohne den stetigen Einsatz, das Engagement, die Geduld und nie erschöpfende Kraft von Karla Marks nicht zu dem hätte werden können, was der Kongress heute ist.

Wir als Team des Deutschen Präventionstages verneigen uns in Dankbarkeit vor dem Lebenswerk von Karla Marks. Ihr freundliches und hilfsbereites Wesen, ihr übergroßes Engagement und ihr erfolgreiches Wirken bleiben uns unvergessen und sind für uns gleichermaßen Vorbild und Verpflichtung. Es freut uns zutiefst, dass wir sie auf einem Stück ihres Lebens begleiten durften und wir werden sie immer als die energievolle, warmherzige und starke Frau in Erinnerung behalten, die sie bis zu ihrer Erkrankung gewesen ist.

  • Kondolenz von Satu Marjatta Massaly aus Köln
    Mit großer Trauer habe ich erst heute von dem plötzlichen Tod von Karla Marks erfahren. Als Designerin habe ich in den ersten Jahren des Deutschen Präventionstages sehr eng mit Karla Schmitz zusammengearbeitet. Die geduldige und kompetente Arbeitsweise von Karla war sehr effektiv und trotz großem Zeitdrucks angenehm und von Leichtigkeit und Humor geprägt. Letztes Wochenende war ich in Hannover bei einer Fortbildung der DAJEB und dachte "Es wäre schön Karla und Erich Marks mal wiederzusehen und zu hören wie es ihnen geht ... ob sie wohl noch in Hannover leben?" Mein herzliches Beileid an Sie, lieber Erich Marks - Karla war eine wunderbare Frau. Mit den Besten Wünschen Satu Marjatta Massaly
  • Kondolenz von Dorothea Blunck aus Frankfurt am Main
    Lieber Herr Marks, mit großer Bestürzung habe ich soeben von dem so plötzlichen und viel zu frühen Tod Ihrer lieben Frau Karla erfahren. Von Herzen möchte ich Ihnen mein Beileid aussprechen und Ihnen ganz viel Kraft wünschen für diese schwere Zeit des Schmerzes und der Trauer! Was einem zum Glück nicht genommen werden kann, sind die vielen Erinnerungen an gemeinsam verbrachte schöne Stunden. Mögen auch diese Ihnen in dieser Zeit hoffentlich ein wenig Trost spenden. Mit stillem und herzlichem Gruß, Ihre Dorothea Blunck
  • Kondolenz von Thekla Holme aus Bad Pyrmont
    Lieber Herr Marks, mein aufrichtiges Beileid zum Tode ihrer lieben Frau. Es ist schwer einen lieben Menschen zu verlieren und die Zeit des Abschiednehmens ist immer zu kurz. Thekla Holme Präventionsrat Bad Pyrmont
  • Kondolenz von Ute Laves aus Bienenbüttel
    Lieber Erich, ich lese mit Bestürzung und Trauer, dass Karlas Lachen verstummt ist. Als ehemalige Nachbarn und engagierte Mitstreiter*in für Prävention, jede*r an seinem Platz, sind wir vereint für eine bessere Welt für große und kleine Menschen. Karla war eine besondere Frau. Möge es möglich sein, das Geschenk, welches Euch vergönnt, beruflich und privat so wunderbar zu resonieren, den Verlust und Schmerz irgendwann verblassen zu lassen.
  • Kondolenz von Daniel Wolter aus Köln
    Lieber Erich, im Namen des DBH-Fachverbandes und auch persönlich möchten wir dir unser Mitgefühl ausdrücken. Auch wenn ich nie die Ehre hat, Karla persönlich kennengelernt zu haben, weiß ich um Ihren unermüdlichen Einsatz und Ihren Verdienst für den DPT! Selbst Worte zu finden ist manchmal schwer, erlaube daher folgendes Zitat: "Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren." Daniel Wolter (Geschäftsführer des DBH-Fachverbandes).
  • Kondolenz von Gabor Dr. Gulyas
    Lieber Erich, mein herzliches Beileid für Dich. In Deinem Schmerz fuehle ich mit Dir verbunden. Mit stllem Gruss Gabor
  • Kondolenz von Joachim Fritz aus Bischkek, Kirgistan
    Lieber Erich, liebes Team des DPT, leider habe ich erst jetzt von der traurigen Nachricht Kenntnis erhalten und übermittle meine tief empfundene Anteilnahme.
  • Kondolenz von Erhard Paasch aus 31137 Hildesheim
    Mein tiefes Beileid gilt der Familie Marks. Der viel zu frühe Tod eines geliebten Menschen macht auch mich betroffen. Ich wünsche der Familie und insbesondere dir, lieber Erich Marks, viel Kraft für die kommende Zeit. Mit stillem Gruß Erhard Paasch, Präventstionsrat Hildesheim
  • Kondolenz von Harald Weilnböck aus Berlin
    Oh je, lieber Erich, da wird die Zeit ganz weit und man hält inne, beinahe als ob Weltfrieden würde (wie Eure Annonce sagt). Kraft und Ruhe wünsche ich Dir und Euch
  • Kondolenz von Peter Reckling aus Marburg
    Lieber Erich, liebe Angehörige, liebe DPT-Mitstreiter*innen, die Nachricht über Karla's Tod hat mich tief getroffen. Musste es so früh sein? Ich sende euch/ihnen mein herzliches Beileid. Mit besten Grüßen Peter Reckling (ehemalig GF beim DBH-Fachverband)
  • Kondolenz von Sabine Lukoschek aus Pulheim-Brauweiler
    Lieber Herr Marks, als ich Ihre Handschrift auf einem Umschlag mit dunklem Rand sah, war ich entsetzt und tief traurig. In den vielen Jahren war es eine Freude zu sehen, wie zwei Menschen, die ihren Lebensweg gemeinsam gehen auch beruflich (im Sinne von Berufung) so viel bewegen. In der zweiten Reihe war Ihre Frau die gute Seele des DPT, fachlich engagiert, für alle Themen und Fragen offen und dennoch nahm sie sich Zeit für manches persönliche Telefonat. Ihre warmherzige, nie oberflächliche Art machten diese Gespräche besonders, gerne nahm ich ihre Gedanken und Anregungen als Anlass des Nachdenkens an. Fragen wie "warum trifft es immer die falschen Menschen" und "warum viel zu früh" bleiben. Wir sollten nicht nach Antworten suchen, sondern es wie Ihre Frau halten, die "in großer Zuversicht und Gelassenheit" gestorben ist. Als ich das las, habe ich Karla Marks aufrichtig bewundert. Diese Kraft wünsche ich nun all ihren geliebten Menschen und ganz besonders Ihnen.
  • Kondolenz von Prof. Dr. Dr. Grygorii Moshak aus Odessa, Ukraine
    Sehr geehrter Herr Professor Marks, lieber Erich. Ich bin erschüttert über den so unerwarteten Tod deiner lieben Frau und möchte auf diesem Wege mein Beileid aussprechen. Ihr Tod ist ein Verlust für uns alle. Ich hoffe, dass du die Kraft findest, diesen Verlust tapfer zu tragen.
  • Kondolenz von Tana Franke aus Hannover
    Die gestrige sehr liebevolle und würdige Ehrung von Karla wird noch länger nachklingen. Der Satz von Thomas Müller: „Es ist so ungerecht, es trifft immer die falschen.“ sprach mir vollkommen aus der Seele, denn dies war auch meine erste Reaktion. Man sieht es auch an den überwältigenden Einträgen hier im Kondolenzbuch: Karla war ein sehr besonderer und beeindruckender Mensch, der vielen fehlen wird. Aber sie wird uns auch weiter begleiten mit ihren Denkanstößen und ihrer positiven Energie, das ist gestern auch deutlich geworden. Dafür bin ich sehr dankbar.
  • Kondolenz von Kathrin Geiß aus Essen
    Ich hatte die Ehre, sieben Jahre lang an Karlas Seite zu arbeiten, zu lernen und zu wachsen. Sie war nicht nur eine loyale Vorgesetzte, sondern auch eine liebe Freundin mit großem Herz und Verstand. Ich bin mir sicher, dass ihre Reise irgendwo weiter geht und wir uns irgendwann wiedersehen.
  • Kondolenz von Dr. Claudia Heinzelmann aus Hannover
    Auch wenn ich Karla sehr vermissen werde – ihre gute Seele wird weiterhin präsent sein: In den vielen Dateien, mit denen wir immer noch arbeiten, dem von ihr entwickelten Kongresskatalog, den es weiterhin geben wird, und etlichen Dokumenten aus den vielen vergangenen Kongressen. Sie wird mir weiterhin Orientierung geben und ihre ganz besondere, den Deutschen Präventionstag prägende Haltung vermitteln.
  • Kondolenz von Niels Rosenwinkel aus Hannover-Bemerode
    In stiller Anteilnahme.
  • Kondolenz von Elka Siebens
    Drei Dinge überleben den Tod. Es sind Mut, Erinnerung und Liebe. (A.Lindbergh) Mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft für diese schwere Zeit. Elka Siebens
  • Kondolenz von Jenny Bergs aus Bielefeld
    "Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren." (Johann Wolfgang von Goethe) Unsere Karla war ein großartiger und liebevoller Mensch. Als Neuling beim DPT durfte ich sie - vor vielen Jahren - als das Herz und die Seele des DPT kennenlernen... nun muss ich mich von einer sehr lieben Freundin verabschieden. Karla Marks wird immer einen Platz in meinem Herzen haben!
  • Kondolenz von Dagmar Freudenberg aus Göttingen
    Mit Karla Marks verliert nicht nur der DPT, sondern verlieren auch alle aktuellen und ehemaligen Kolleginnen und Kollegen im Landespräventionsrat eine gute Seele. Sie hatte immer ein offenes Ohr, hat menschlich und achtsam Freud und Leid geteilt. Ich werde sie sehr vermissen, vor allem ihre Wärme, ihre Herzlichkeit und ihr Lächeln. Der DPT in Kassel wird zwar ärmer ohne sie, aber ihre menschliches, offenes Wesen bleibt Vorbild und Auftrag für uns alle.
  • Kondolenz von Yvonne und Malte Strathmeier aus Bielefeld-Jöllenbeck
    Sekundenperlen fallen in mein Lebensglas Ströme weichen Lichts noch warmes Glück frischgebackene duftende Vergangenheit aufbewahrt für aller Tage Abend A. R. Nur ein Übergang, nur Momente, dann wieder alles eins. Die Zeit eine Illusion. In Euch, in Dir lieber Erich und Deiner und Karlas Familien, bleibt sie bestehen, vergeht nicht. Schön, dass ich sie kennen lernen durfte und obwohl nur einen kleinen, so freut es mich doch, einen gemeinsamen Weg mit Karla gegangen zu sein. Unsere Gedanken sind bei Euch und bewahren auch die Sekunden. Malte und Yvonne
  • Kondolenz von Susanne Kirchhoff aus Enger
    Manchmal scheint die ganze Welt entvölkert, wenn ein einziger Mensch fehlt. (Alphonse de Lamartine) Karla fehlt. Ich werde sie sehr vermissen, ihre verlässliche gradlinige Art, ihre positive Ausstrahlung, ihren warmherzigen und wertschätzenden Umgang. Doch: Was für ein Glück, dass Karlas und mein Lebensweg sich beim DPT gekreuzt haben, dass ich sie kennenlernen und viele Jahre mit ihr zusammenarbeiten durfte. Lieber Erich, ich trauere mit dir um einen ganz besonderen Menschen und wünsche dir in dieser schweren Zeit viel Kraft und Zuversicht. Fühl dich umarmt. Herzliche Grüße Susanne
  • Kondolenz von Sven Kruppik aus Lingen (Ems)
    Während ich versuchte etwas zu formulieren, bemerkte ich, wie sprachlos ich bin. Nur eine kurze Zeit haben sich unsere Leben begegnet. Trotz der wenigen Zeit, die wir uns kennen durften, werde ich dich vermissen.
  • Kondolenz von Anna Rau aus Frankfurt
    Karla wird uns sehr fehlen: Ihre Herzlichkeit, Ihre Freundlichkeit, Ihre Wärme, Ihre Organisationsgabe, Ihre Lösungsideen, Ihre angenehme Stimme, Ihr Lächeln, Ihre Gewissenhaftigkeit…. Sie hat es geschafft, all diese wunderbaren Eigenschaften in die Organisationsstruktur des DPTs einzuflechten und die gute Stimmung des DPTs nachhaltig zu prägen. Von dieser positiven Energie werden wir noch lange zehren können und uns dabei immer an Karla erinnern. Danke, liebe Karla!
  • Kondolenz von Alena und Rolf
    Auf eine ganz besondere Art hat Karla unser Leben berührt und bereichert. Die Dankbarkeit an diese tiefe Freundschaft bleibt für immer als Erinnerung in unseren Herzen.
  • Kondolenz von Harkmo Daniel PARK aus Seoul, Südkorea
    Vom ersten Tag an, an dem ich am DPT zu Besuch gewesen war, hatte mich Karla zusammen mit Erich mit aller besten Menschenfreundlichkeit und Gastfreundschaft begleitet und so war sie eine beeindruckende Person. Selbst ich kann mir nicht vom DPT ohne sie vorstellen. Wie traurig ist es für Erich und ihre Familie sowie das DPT-Team! Sie wird mit dem DPT lange lange in meiner schönen lebendigen Erinnerung bleiben. Gott begleite sie und möge bei ihr sein in Ewigkeit mit Liebe und Trost. Gott schenke Erich und seiner Familie sowie dem DPT-Team viel Kraft für die schwersten Stunden der Trauer und des Abschieds! Herzlichen Dank, liebe Karla, für Deine Freundlichkeit und liebevolle Fürsorge und Tschüs! __()__
  • Kondolenz von Prof. Dr. Ute Ingrid Haas, Vorsitzende des Vorstandes des Landespräventionsrat Niedersachsen aus Hannover
    Im Namen des gesamten Vorstandes des Landespräventionsrat Niedersachsen möchte ich unserem ehemaligen Vorstandsmitglied Erich Marks zu dem Verlust seiner Frau kondolieren und unser Mitgefühl ausdrücken! Viel zu früh ist Karla Marks von dieser Welt gegangen! Wir kannten sie alle als Herz des Deutschen Präventionstages und sind betroffen, dass die Krankheit so unerbittlich verlaufen ist. Unsere Gedanken sind bei Erich Marks. In aufrichtiger Anteilnahme für den Vorstand, Prof. Dr. Ute Ingrid Haas
  • Kondolenz von Karl-Günter Bilger aus 88633 Heiligenberg
    Lieber Erich, nach dem für mich so schweren Verlust meiner Frau, Wiebke Steffen, vor über 2 Jahren mußt nun Du um Deine liebe Frau trauern, die den Aufbau und den Erfolg des Deutschen Präventionstages wesentlich mit geprägt hat. Meine Familie und ich sind in Gedanken bei Dir und wünschen Dir viel Kraft in dieser schweren Zeit. Karl-Günter Bilger
  • Kondolenz von Patrick Neumann aus Hannoner
    In stillem Gedenken an dein strahlendes Lächeln.
  • Kondolenz von Catrin Trautmann
    Lieber Erich und liebes DPT-Team, zu solch einem Anlass ist es besonders schwer, die passenden Worte zu finden. Als ich die Nachricht von Karlas Tod las, konnte ich es jedenfalls kaum fassen. Ich bin dankbar darüber, dass ich sie kennenlernen und mit ihr gelegentlich arbeiten durfte. Ein herzensguter und positiver Mensch. Dir und Euch wünsche ich in dieser schwierigen Zeit viel Kraft und hoffe sehr, dass die Trauer irgendwann zu einer liebevollen Erinnerung wird! Ganz liebe Grüße, Catrin
  • Kondolenz von Norbert Kueß aus LKA Niedersachsen
    Das menschliche Leben ist ein Paradox: jeder Einzelne ein Kosmos - Wo, wenn nicht in unserem Bewusstsein, sollte die Welt sein? - und doch nur der Bruchteil eines Milliardstels in der Linie der Zeit und in der Breite des Raums, dabei verletzlich und allemal endlich. Anerkennung und Beständigkeit gewinnt es in der Gemeinschaft, in der, wenn auch gebrochenen, Spiegelung in einem Anderen. Sinn findet es in einem verbindenden Ziel und noch mehr in dem gemeinsamen Willen, die Welt ein wenig besser zu machen. Zur schönen Erfüllung aber wird es, wenn sich das alles zu einer liebenden Verbindung vereinigt. Mein tiefes Mitgefühl gilt dir, lieber Erich Marks, der Familie, den Freunden und Weggefährten.
  • Kondolenz von Gisela Mayer aus Winnenden
    Lieber Herr Marks, mit großer Betroffenheit und Trauer habe ich zur Kenntnis nehmen müssen, dass Ihre Frau diese Welt und alle, die sie lieben, verlassen musste. Sie war in ihrem Wesen und ihrem Wirken ein Geschenk für Viele, denen sie in der Erinnerung lebendig bleiben wird. Mit Dankbarkeit für alles, was sie in Liebe und Zuwendung hinterlässt sind meine Gedanken bei Ihnen und ihrer Familie.
  • Kondolenz von Prof. Dr. Rüdiger Wulf aus Tübingen
    Lieber Herr Marks, bestürzt und mit Trauer habe ich vom Tod Ihrer lieben Frau erfahren. Alle, die Karla Marks kannten, haben sie als Mensch mit einer besonderen Persönlichkeit wahrgenommen. Sie hatte so viele Talente und ein so warmes Herz. Sie mussten nun nach einer bösen Nachricht und nach einer gemeinsamen Leidenszeit von ihr Abschied nehmen. Mein tiefes Mitgefühl gilt Ihnen ganz persönlich. Wir alle haben eine tapfere Mitstreiterin für die Kriminalprävention verloren. Sie hinterlässt auch insoweit eine tiefe, nicht schließbare Lücke. Ich werde Ihre liebe Frau in Dankbarkeit und Ehren in meinem Herzen bewahren. Ich wünsche Ihnen sehr, dass Sie auch in dieser schweren Zeit auf ein Wiedersehen im Jenseits hoffen können. In Verbundenheit und mit stillem Gruß Ihr R. Wulf
  • Kondolenz von Marion Ackermann - Die Runzelfüsschen Kindertagespflege aus Köln
    Lieber Erich, mir fehlen nach wie vor die Worte. Ich bin tief traurig über den Verlust von Karla. Sie war ein wundervoller Mensch, der eine tiefe Lücke hinterlässt. Ich bin dankbar, das ich sie kennenlernen durfte. In Gedanken bin ich bei euch.
  • Kondolenz von Angi, Yogalehrerin aus Laatzen
    Liebe Karla, ich bin unendlich dankbar für die kurze, sehr bereichernde Zeit, die wir gemeinsam erlebt haben. Du hast mich an meine Gabe erinnert und mich ermutigt, sie zu benutzen. Mit Deiner spirituellen Neugier und Begeisterung hast Du Menschen zusammen gebracht und mit unglaublich viel Liebe einen Raum für unsere inspirierenden Begegnungen geschaffen. Ich fühle mit Deiner Familie, wünsche Ihr Kraft und glaube fest daran, dass Du jetzt mit einem liebevollen Lächeln neben uns allen stehst. Von Herzen vielen Dank und eine gute Reise! Auf Wiedersehen, liebe Karla. „May the long time sun shine upon you, all love surround you and the pure light within you guide your way on ...“
  • Kondolenz von Klaus Kapinos, Pressesprecher der Allianz für Sicherheit i.d. Wirtschaft Norddeutschland e.V. aus Hamburg
    Im Namen des Sicherheitsverbands ASW Norddeutschland möchten wir der Familie, den Angehörigen, sowie dem Team des Präventionstags unsere tiefempfundene Anteilnahme aussprechen. Auch wir verneigen uns vor dem Lebenswerk von Karla Marks mit ihrem Engagement für den Präventionstag. Wir verstehen das Wirken für den DPT als ihr Lebenswerk. i.A. Klaus Kapinos
  • Kondolenz von Stephan Voß aus Berlin
    Karla war für mich eine der Seelen des Deutschen Präventionstages. Sie strahlte immer viel Lebensfreude aus. Sie ist viel zu früh gegangen. Ich wünsche Ihr Frieden.
  • Kondolenz von Anna Pallas aus Osnabrück
    Lieber Erich, ich bin tief erschüttert über den Tod deiner lieben Frau. Ich habe Karla in all den Jahren unserer Zusammenarbeit als freundlichen und hilfsbereiten Menschen erlebt. So oft hat sie geduldig auf unsere Fragen eine Antwort gefunden. Die Nachricht ihres Todes stimmt mich unendlich traurig. Ich wünsche dir und deiner Familie von Herzen viel Kraft.
  • Kondolenz von Susanne Zinke aus Kassel
    Lieber Erich, mein herzliches Beileid für Dich. Deine Frau kannte ich zwar nur wenig, aber trotzdem tut es mir leid. Dir wünsche ich jetzt Trost in Deinem Freundeskreis und viel Stärke für die kommende schwere Zeit. Susanne
  • Kondolenz von Regina und Gerd Delattre aus Bettingen (Eifel)
    Lieber Erich, wir sind sehr erschüttert und können es nicht fassen, dass Karla, diese starke, strahlende Frau, so früh gehen musste. Wir haben viele Bilder aus der schönen gemeinsamen Arbeit in Erinnerung und sehen sie so vor uns - sie war so ein besonderer Mensch. Wir sind in Gedanken bei dir und deiner Familie und wünschen dir viel Kraft in dieser schweren Zeit. Allerherzlichste Grüße!
  • Kondolenz von Christiane Jesse aus Bad Münder
    Lieber Erich, die Nachricht vom Tod Deiner wunderbaren Frau hat mich sehr erschüttert. Ich möchte Dir mein herzliches Beileid und tief empfundenes Mitgefühl aussprechen. Dir wünsche ich viel Kraft! In Verbundenheit und stiller Anteilnahme Christiane Jesse
  • Kondolenz von Ulrike Strauch aus Hannover
    Warum müssen die Guten immer viel zu früh gehen? Lieber Erich, aus eigener leidvoller Erfahrung weiß ich, was ein Glioblastom anrichten kann. Es tut mir unendlich leid, dass ihr beide nun auch von dieser Krankheit getroffen wurdet, und ich möchte dir mein tiefes Mitgefühl aussprechen. Einen stillen Gruß sendet dir deine Ulrike Strauch
  • Kondolenz von Nationales Zentrum Kriminalprävention / Deutsches Forum für Kriminalprävention
    Mit Karla Marks müssen wir uns von einer starken und gleichzeitig äußerst herzlichen Persönlichkeit, einer tollen Kollegin und einem engagierten Vorbild verabschieden. Die Mitarbeitenden des NZK und des DFK in Bonn richten Dir, lieber Erich, sowie allen Verwandten, Freundinnen und Freunden sowie Kolleginnen und Kollegen von Karla Marks unser aufrichtiges Beileid aus.
  • Kondolenz von Hartmut und Hedi Wegener aus Kirchgellersen bei Lüneburg
    Lieber Erich, in Gedanken sind wir bei dir und deiner Familie.
  • Kondolenz von Sigurd Moritz aus Hannover
    Ich bin erschüttert und möchte auf diesem Wege mein Beileid aussprechen.
  • Kondolenz von Klaus Berg aus Goslar
    Meine Hochachtung für die geleistete Arbeit! Klaus Berg
  • Kondolenz von Elke Kley aus Hannover
    Liebe Familie Marks / Schmitz, Ihnen allen möchte ich mein herzliches Beileid und tiefempfundenes Mitgefühl aussprechen zu dem Verlust, der Sie mit dem Tod von Karla getroffen hat. Ich habe Karla‘s Freundschaft sehr geschätzt und werde sie und unsere Gespräche schmerzlich vermissen. Ihre Lebensanschauung hat ihr sicher geholfen, das Unabwendliche anzunehmen und ich finde es sehr schön, das Karla bis zum Schluss so nah bei ihren Lieben sein konnte und alle sie begleitet haben. Ich grüße Sie herzlich und wünsche für die kommende Zeit viel Kraft . Elke Kley
  • Kondolenz von Andreas Dittmann aus Döbeln
    Lieber Erich, mein aufrichtiges Beileid, ich werde Karla immer in guter Erinnerung behalten. Die Zeit in Köln beim Aufbaustab des DFK war mit ihr und Dir eine Zeit, an die ich mich gern erinnere. Beim Präventionstag in Dresden konnte ich mich mit Karla unterhalten, ohne zu wissen, dass es unsere letzte sein würde. Sie wird mir Fehlen. Alles gute für dich und dein Team des Präventionstages. Andreas Dittmann
  • Kondolenz von Christian Richter aus Hambühren
    Lieber Erich, in stillen Gedanken bin ich bei Dir und Deiner Familie. Liebe Grüße Christan Richter
  • Kondolenz von Maria, Anja und Günther Ebenschweiger aus Österreich
    Unser tiefempfundenes Beileid! Lieber Erich! «Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.» Rainer Maria Rilke Mit tiefster Betroffenheit und großer Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tod Karlas erhalten. Das Leben lässt sich manchmal nicht in Worte fassen; und wenn Zeilen manchmal auch wenig Trost spenden, möchten wir damit dennoch ein Zeichen setzen, dass wir in Gedanken bei Dir sind! Mit stillem Gruß! Maria, Anja und Günther
  • Kondolenz von Gabriele Böer aus Laatzen
    Liebe Familie Marks, durch meine Freundin Elke Kley lernte ich Karla kennen. Leider habe ich sie nur zweimal getroffen. Zuletzt im August zu Elkes Geburtstagsfeier. Sie war bescheiden und freundlich und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Am Ende der Feier nahm sie mich in ihrem Auto mit nach Laatzen, wo ich an der Eichstraße aussgestiegen bin. Sie wirkte auf mich gesund und munter. Dann kam einige Zeit später die Nachricht von Elke, dass Karla so schwer erkrankt ist und es wenig Hoffnung auf Gesundung gibt. Es hat mich sehr betroffen gemacht und doch gibt sicher niemand, so auch Karla nicht, die Hoffnung auf, dass alles wieder gut wird. Jetzt ist es anders gekommen. Nun wünsche ich Ihnen sehr, dass sie das bisher Unvorstellbare annehmen und das Leben irgendwie auch in Karlas Sinn weiterführen. Alle guten Wünsche für die Zukunft und Gottes Segen. Gabriele Böer, Alt-Laatzen
  • Kondolenz von Jürgen Mutz aus Immenstaad
    Nun ist es doch geschehen, was alle, die sie kannten und schätzten, nicht wahr haben wollten. Ihre Familie, ihre Freunde, ihre Mitarbeiter sind wie vor den Kopf gestoßen: Karla hat uns verlassen. Erich stand vorne beim DPT. Er präsentierte und dirigierte. Er war der Macher. Karla stand für die Öffentlichkeit eher hinten und hinter ihm. In Wahrheit war sie immer an seiner Seite mit ihren Ideen, ihren Planungen, ihrem Rat. Sie sorgte für das Funktionieren des Kongresses. Sie achtete darauf, dass die Fäden, an denen Erich zog, nicht durcheinander gerieten. Sie beflügelte die Motivation der Mitarbeiter. Mit ihrer Zuwendung, ihrem Lächeln und nicht zuletzt mit klugen Hinweisen, nahm sie sich der Fragen und Probleme anderer an. Karla wird uns fehlen.Sie wird mir auch fehlen als die vertraute Ehefrau meines Freundes Erich. Ein Trost bleibt uns: Einmal werden wir uns wiedersehen.
  • Kondolenz von Dr. Katrin Steen aus Kiel
    Ich bin fassungslos und sehr traurig. ich wünsche Ihrer Familie viel Kraft für die Zukunft. Karla Marks habe ich als fröhliche, aufgeschlossene und sehr kompetente Kraft beim letzten Deutschen Präventionstag kennen lernen dürfen. Sie wird mir mit ihrer freundlichen Art immer in Erinnerung bleiben. Mit ganz lieben, leider traurigen Grüßen Katrin Steen
  • Kondolenz von Heike Bartesch aus Berlin
    Lieber Erich Marks, was für eine furchtbare Nachricht! Was für ein Verlust! Karla war eine so liebenswerte Kollegin, mehr als 20 Jahre konnte ich mich immer auf sie verlassen. Jede Zusammenarbeit mit ihr war eine Freude. Ihr viel zu früher Tod macht so unendlich traurig. Mein aufrichtiges und herzliches Beileid. Ich umarme Sie. Heike Bartesch
  • Kondolenz von Andreas Mayer aus Heilbronn
    Lieber Erich, liebes DPT-Team, ich bin sehr traurig. Für mich war Karla immer die gute Seele des DPT. immer ansprechbar, immer hilfsbereit, liebenswert, zuvorkommend und nahbar; der ruhende Pol und damit eine Konstante in einer immer schnellebigeren, manchmal verrückten Welt. Ich habe mich in den Gesprächen mit ihr immer sehr wohl gefühlt. Was bleibt, sind Erinnerungen, Gedanken, gemeinsame Augenblicke. Ich bin in Gedanken bei Euch. Liebe Grüße Andreas
  • Kondolenz von Mirjam Wickel und Claudia Pandel, tabasco. media aus Hannover
    Lieber Erich, wir sind wortlos und traurig. Wir haben Karla in den letzten aktiven Berufsjahren beim DPT kennengelernt. Die Begegnungen waren immer von Warmherzigkeit und Zugewandtheit geprägt. So werden wir sie in Erinnerung behalten. Wir wünschen Dir viel Kraft. Mirjam Wickel und Claudia Pandel
  • Kondolenz von Zentrale Geschäftsstelle ProPK aus Stuttgart
    In tiefer Trauer gedenken wir unserer geschätzten Kollegin Karla Marks. An den DPT zu denken, ist unweigerlich mit einer Erinnerung an die unzähligen schönen Begegnungen mit Karla verbunden. Es wird Stille sein und Leere. Es wird Trauer sein und Schmerz. Es wird dankbare Erinnerung sein, die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet, bis weit hinein in den Morgen. Wir werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren und sind dankbar für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt Dir, lieber Erich und der ganzen Familie sowie dem Team des DPT. Joachim Schneider und Harald Schmidt, Geschäftsführer Zentrale Geschäftsstelle Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
  • Kondolenz von Dr. Werner Päckert aus Oestrich-Winkel
    Lieber Herr Marks, zum Tode Ihrer lieben Frau spreche ich Ihnen mein aufrichtiges Beileid aus. Ihr Dr. Werner Päckert ehem. Vors. des Förderkreises für Strafvollzugsforschung Wiesbaden
  • Kondolenz von Oliver Weber aus Dachau
    Karla Marks habe ich in all den Jahren stets als offenherzigen, fröhlichen und hilfsbereiten Mitmenschen erfahren. Die Nachricht ihres Todes stimmt mich unendlich traurig. Ich wünsche ihren Angehörigen und Freunden viel Kraft diesen Schmerz zu überwinden. Oliver Weber Fotograf
  • Kondolenz von Roland Mai und Dr. Eveline Fischer aus Puchheim b. München
    Lieber Erich, das Unfassbare können wir nur in dürre Worte fassen. Irgendwo da drinnen sind wir aber ganz nah bei Dir. Karla haben wir in den gemeinsamen Stunden der vergangenen Kongresstage des DPT als einen wunderbaren und lieben Menschen erlebt. Wir empfinden mit Dir Schmerz, Trauer und einen unendlichen menschlichen Verlust. Wir können nur erahnen, welche Kraft du aufbringen musstest, Karla nach dieser hoffnungslosen Diagnose in den letzten Wochen auf ihrem Weg in ein "Unbekanntes" zu begleiten. Nur Du kannst wissen, ob es auch einen kleinen Schimmer der Erlösung gegeben hat, dass Karla nicht einem jahrelangen schrecklichen Leiden ausgesetzt war. Unsere tiefe Anteilnahme können wir nur mit einer wortlosen festen Umarmung zum Ausdruck bringen. Die Erinnerungen an Karla werden uns als emotionale mitmenschliche Schwingung erhalten bleiben. Liebe Grüsse Roland und Eveline
  • Kondolenz von Referat Prävention des Polizeipräsidiums Mannheim
    Lieber Erich Marks, unser herzliches Beileid und unser tiefes Mitgefühl zum Tod Ihrer Frau. wir werden die netten Kontakte zu ihr stets in gute Erinnerung behalten.
  • Kondolenz von Thomas Rüttler aus Karlsruhe
    Lieber Erich, liebes DPT Team, die Nachricht von Karlas Tod hat mich tief betroffen und mir unsere gemeinsamen Aktivitäten in Erinnerung gebracht. Nicht nur weil wir in den 90er Jahren sehr viel auf den (Präventions)Weg bringen und die Anfänge des DPT gemeinsam gestalten konnten. Nein, daneben war es gerade Karlas warmherzige, kompetente und stets zugewandte Persönlichkeit, die ich sofort vor Augen hatte und im Herzen spüren konnte. Denn im besten Sinne der Worte von Guy de Maupassant waren es die Begegnungen mit Karla und Dir, die mein damaliges Wirken lebenswert gemacht haben. Deshalb möchte ich keine dieser Begegnung missen und werde sie für immer in Erinnerung behalten und im Herzen bewahren. Dir, euren Familien und dem DPT Team spreche ich mein herzliches Beileid und mein tief empfundenes Mitgefühl aus. Dies kann selbstverständlich kein Trost sein. Es ist aber der bescheidene Versuch, Dir/Euch meine aufrichtige Anteilnahme und Verbundenheit in diesen schweren Stunden zu zeigen.
  • Kondolenz von Dolores Burkert aus Köln
    Lieber Herr Marks, die Nachricht über den Tod Ihrer wunderbaren Frau hat mich sehr berührt. Auch wenn man wusste, dass es so kommt - vorbereiten kann man sich darauf nicht. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie nun ganz viel Kraft, diesen schweren Verlust zu tragen. In stiller Anteilnahme, Dolores Burkert
  • Kondolenz von Prof. Dr. Klaus Wahl aus München
    Lieber Erich, mein herzliches Beileid. Der Schmerz ist jetzt groß, aber die guten Erinnerungen vieler Menschen an Deine Frau werden bleiben. Ich wünsche Dir viel Kraft. Klaus
  • Kondolenz von Maren
    Liebe Karla, als Neno mir schrieb, dass du von uns gegangen bist, kamen mir die Tränen. Auch wenn wir uns schon eine geraume Weile nicht mehr gesehen haben, habe ich dich, deinen lieben „Eric“ und das DPT-Team in so liebevoller Erinnerung. Es ist so traurig, dass an die Stelle eines Wiedersehens nun die Erinnerung an dich tritt. Zugleich bin ich ein glücklicher Mensch, denn ich habe Erinnerungen an dich. An wuselige Stunden während des Kongresses, an dein warmes Lächeln, an deine bewundernswerte Ruhe und Güte. Danke und glückliche Reise meine Liebe. Lieber Erich, ich bin mit dir zusammen traurig. (S)Einen geliebten Menschen ziehen zu lassen, ist so schmerzhaft. Ich möchte gar nicht mit klugen Worten um mich werfen, aber sei gewiss, ich denk an dich und drück dich fest! Alles Liebe, Maren und Familie
  • Kondolenz von Rüdiger Schilling aus Pforzheim
    Mit Frau Schmitz verbinde ich persönlich den Deutschen Präventionstag seit meinem ersten Besuch. Es macht sehr traurig, ihren freundliche Stimme nicht mehr hören zu können. Ich wünsche allen Angehörigen von Karla Marks Kraft und Trost. Mein Beileid Rüdiger Schilling
  • Kondolenz von Daniel Düsterhaus mit Andrea & Fleur aus Laatzen-Gleidingen
    Lieber Herr Marks, mit tiefer Bestürzung haben wir die Nachricht über den plötzlichen Tod Ihrer lieben Frau Karla entgegengenommen. Ihre Frau war immer so nett einige Pakete für uns in den letzten Jahren als gute Nachbarin in Empfang zu nehmen. Hiermit möchten wir Ihnen und Ihrer Familie unser tiefes Mitgefühl ausdrücken. In stiller Trauer. Ihre Nachbarn, Daniel, Fleur und Andrea
  • Kondolenz von Thomas Niekamp aus Bielefeld
    Lieber Erich, es tut mir sehr leid, dass Karla gestorben ist und ich möchte Dir mein tief empfundenes Mitgefühl aussprechen! Ich durfte Karla während der Organisation des DPT in Bielefeld näher kennenlernen und es war wirklich ein Vergnügen mit ihr zusammenzuarbeiten. Ich habe sie in dieser Zeit auch während der größten Stressphasen als sehr positiven, engagierten, freundlichen und immer zugewandten Menschen kennen und schätzen gelernt. Die Wertschätzung, die sie allen Menschen, die an der Vorbereitung des Präventionstages beteiligt waren auch bei den "unmöglichsten" Fragen und Problemen entgegenbrachte, hat uns alle sehr beeindruckt. Sie war unser Rettungsanker und das Herz des Präventionstages. Lieber Erich, ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit! Thomas Niekamp
  • Kondolenz von Dr. Anja Meyer aus Göttingen
    „Das Leben ist etwas so Zerbrechliches, und das Glück lässt sich nicht festhalten“. Diese Worte stammen von Astrid Lindgren. Wie zerbrechlich das Leben und das Glück ist, das haben Deine letzten Wochen gezeigt, liebe Karla. Von Deiner unfassbaren Diagnose über Deinen Krankenhausaufenthalt bis zur Palliativstation und schließlich dem Hospiz. Dich konnte keiner festhalten. Zum Schluss mussten Dich Deine Lieben gehen lassen. Mit Dir, Karla, verbinde ich Sanftmut, Wärme, Herzlichkeit, Achtsamkeit. Deine Philosophie war Freundlichkeit. Du liebtest den Dalai Lama, der denn auch sagte: „Ich glaube, dass die einzig wahre Religion darin besteht, ein gutes Herz zu haben“, Ein gutes und warmes Herz – das hattest Du, liebe Karla. Du, die kleine starke Frau an Erichs Seite, der zu viel Aufmerksamkeit und Rampenlicht eher unangenehm war und die die Geschicke des DPT lieber bescheiden und unaufgeregt aus der 2. Reihe lenkte. Ich sehe Dich mit Deinem Lächeln im Gesicht vor mir und mir wird weh ums Herz. Mir fehlen die Worte, daher schließe ich mit dem Zitat von Astrid Lindgren: „Wie schön muss es im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht“. Ich hoffe, es gefällt Dir dort, liebe Karla. Lieber Erich, Dir und Eurer Familie gilt mein tiefes Mitgefühl und Verbundenheit. Ich wünsche Euch viel Kraft.
  • Kondolenz von Dr. Burkhard Hasenpusch aus Langenhagen
    Du gute Seele - wir werden Dich vermissen.