Antidiskriminierung und Frühprävention im Vorschulalter

Annett Meylan
Technische Universität Chemnitz

Abstract:
Im Rahmen des Projektes "Early Birds" erfolgt für Kinder aus den kooperierenden Institutionen der HUCKEPACK Kinderförderung eine multimodulare, kindzentrierte Diagnostik, die auch die Erzieher- und Elternperspektive einbezieht. So werden jene Kinder identifiziert, die im Bereich der sozio-emotionalen Kompetenzen einen Förderbedarf aufzeigen. Diese Kinder werden – das elterliche Einverständnis vorausgesetzt – in ein einjähriges Mentoring eingebunden, welches 1x wöchentlich für 1 Stunde in der Einrichtung des Kindes stattfindet. Dabei trainieren MentorInnen (Studierende der TU Chemnitz mit spezifischer Ausbildung) anhand spielerischer Trainingsbausteine und mit Hilfe eines eigens entwickelten Fördermanuals die sozio-emotionalen Kompetenzen ihrer Mentees.
Ein weiterer Baustein des Projektes betrifft Mütter und Väter, die sich aufgrund ihrer Einstellungen und Vorurteile ausgrenzend und abwertend verhalten. Diese stellen Fachkräfte in pädagogischen Einrichtungen zunehmend vor neue Herausforderungen. Für jenes Fachpersonal bieten wir daher zudem eine spezifische Qualifizierung an. Diese umfasst eine Netzwerk- und Sozialraum-orientierte Ausbildung von MentorInnen und ist berufsbegleitend konzipiert. Das Projekt "Early Birds" stärkt auf diese Weise Fachkräfte im Umgang mit diesen Werte-Konflikten in ihrem Berufsalltag.
Weitere Informationen: http://www.huckepack-kinderfoerderung.de/