Bayerisches Landeskriminalamt - Kompetenzzentrum für Deradikalisierung

Nr. 152

Bayerisches Landeskriminalamt

11. + 12. Juni 2018
Infostand
Saalebene, Standnummer: 152
Abstract:
Mit dem Infostand des Kompetenzzentrums für Deradikalisierung möchten wir unseren Strategieansatz im Bereich der Intervention und Deradikalisierung vorstellen und mit den Besuchern des Präventionstages diskutieren. Unsere Arbeit fokussiert sich ausschließlich auf das Phänomen des religiös begründeten Extremismus. Das Kompetenzzentrum ist hierbei vor allem für das Erkennen, die Analyse sowie die Koordination sog. sicherheitsrelevanter Radikalisierungssachverhalte zuständig.
Die Kooperation mit dem Verein "Violence Prevention Network", der vertraglich mit dem Bayerischen Landeskriminalamt zusammenarbeit, ermöglicht es uns Beratungen und Ausstiegshilfen für konkret radikalisierungsgefährdete Jugendliche, aber auch Personen, die sich bereits radikalisiert haben, in Kriegsgebieten gekämpft haben oder anderweitig straffällig geworden sind, anzubieten. Inzwischen koordinieren wir im Durchschnitt dauerhaft mehr als 30 sicherheitsrelevante Beratungsfälle von radikalisierten Personen (derzeit ausschließlich Salafisten) und haben mehr als 250 Prüffälle bewertet. Insbesondere die verschiedenen Ansätze in der Zusammenarbeit von Sicherheitsbehörden und freien Trägern sowie den Regelstruktruren der Sozial- und Jugendbehörden bieten aus unserer Sicht ausreichend Raum und für den Besucher interesannte Gesprächsinhalte sowie Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches.
Kontaktdaten:
Bayerisches Landeskriminalamt
Maillingerstraße 15
80636 München