Oliver Böttcher und Johannes Kinscher GbR*

Nr. 331

Oliver Böttcher und Johannes Kinscher GbR

11. + 12. Juni 2018
Infostand
Terrassenebene, Standnummer: 331
Abstract:
Seit 1995 treiben in ganz Deutschland Telefonbetrüger ihr Unwesen. Die bekanntesten Maschen dabei sind der Enkeltrickbetrug, Gewinnspiele und Abonnementfallen. Seit einigen Jahren gibt es zudem die Betrugsmasche „falsche Polizeibeamte“. Alleine im 1. Halbjahr 2017 wurde diese über 7000 Mal in NRW zur Anzeige gebracht.
Wir beabsichtigen die Vermarktung und Weiterentwicklung eines neuen Präventionskonzepts zur Verhinderung telefonisch angebahnter Betrugsdelikte bei Senioren. Dazu wurde ein Gerät entwickelt, welches zwischen Telefon und Telefonanschluss der zu schützenden Person angeschlossen wird. Es verfügt über mehrere Schutzniveaus, welche individuell auf jede Person abgestimmt werden können. Je nach Schutzniveau werden die oben genannten Betrugsdelikte verhindert oder deutlich erschwert. Unser Konzept sieht eine altersgerechte einfache Bedienbarkeit und Zertifizierungen von Prüfinstituten und Opferverbänden vor.
Die Funktionalität unseres Geräts berücksichtigt dabei alle derzeit bekannten Betrugsmaschen und Arten von Lock- und Werbeanrufen. Außerdem kann es in Zukunft auf neue Betrugsarten angepasst werden.
Zudem möchten wir ein Sicherheitsnetzwerk etablieren, bei dem sich unsere Geräte gegenseitig vor betrügerischen Anrufen schützen.
Kontaktdaten:
Oliver Böttcher und Johannes Kinscher GbR
Gütersloher Str. 245
33161 Hövelhof

Bei den mit * gekennzeichneten Programmteilen handelt es sich um Firmenvorträge
und -infostände sowie Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen.