11.11.2018

"Flucht ins Autoritäre. Rechtsextreme Dynamiken in der Mitte der Gesellschaft"

Das Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Universität Leipzig (www) hat am  07.11.2018 seine aktuelle Autoritarismus-Studie 2018 "Flucht ins Autoritäre. Rechtsextreme Dynamiken in der Mitte der Gesellschaft" veröffentlicht. Danach hat Ausländerfeindlichkeit in Deutschland erneut zugenommen. Einzelnen ausländerfeindlichen Aussagen, wonach beispielsweise Ausländer den deutschen Sozialstaat ausnutzen oder die Bundesrepublik überfremden, stimmt im Osten fast jeder Zweite zu. Auch im Westen teilt knapp jeder Dritte diese Positionen. Die aktuelle Studie zeigt außerdem, dass der Antisemitismus weit verbreitet ist. Jeder Zehnte findet ausdrücklich, dass "Juden etwas Besonderes an sich haben und nicht so recht zu uns passen", zusätzlich stimmen dieser Aussage 20 Prozent latent zu.

 

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „Aktuelles / Studie / PREA“